Blue Bloods – Crime Scene New York

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Blue Bloods – Crime Scene New York
Originaltitel Blue Bloods
Blue Bloods logo.svg
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) seit 2010
Produktions-
unternehmen
CBS Television Studios,
CBS Productions,
Panda Productions,
Paw In Your Face Productions
Länge 45 Minuten
Episoden 142+ in 7 Staffeln (Liste)
Genre Drama, Krimi
Titelmusik Reagan’s ThemeRob Simonsen
Produktion Leonard Goldberg,
Michael Cuesta,
Mitchell Burgess,
Robin Green,
Fred Keller,
Jane Raab
Idee Robin Green,
Mitchell Burgess
Musik Mark Snow
Erstausstrahlung 24. September 2010 (USA) auf CBS
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
14. August 2012 auf kabel eins
Besetzung

Blue Bloods – Crime Scene New York (Originaltitel: Blue Bloods, Arbeitstitel: Reagan’s Law) ist eine US-amerikanische Krimiserie von Robin Green und Mitchell Burgess. Sie wird seit 2010 von den CBS Television Studios produziert und in und um New York gedreht. Als Executive Producer fungieren Leonard Goldberg, Michael Cuesta, Mitchell Burgess und Robin Green, während Fred Keller und Jane Raab als Produzenten beteiligt sind. Für die Musik ist Mark Snow verantwortlich. Die Serie startete am 24. September 2010 auf dem US-Sender CBS.[1]

Vom 26. September 2014 bis zum 1. Mai 2015 strahlte CBS die fünfte Staffel der Serie aus.[2] Seit dem 25. September 2015 wird auf CBS die sechste Staffel gesendet. Eine siebte Staffel wurde im März 2016 bestellt.[3]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Mittelpunkt der Serie steht die Familie Reagan. Vater Frank Reagan ist der vom Bürgermeister für die Leitung der Polizei eingesetzte Police Commissioner (entspricht in etwa einem Dezernenten) der New Yorker Polizei. Sein ältester Sohn Danny ist Detective bei der Kriminalpolizei, sein jüngster Sohn Jamie hat seinen Dienst als Officer im Streifendienst begonnen. Seine Tochter Erin arbeitet als Assistant District Attorney. Mit Rat und Tat steht Großvater Henry Reagan, der früher ebenfalls Chef der New Yorker Polizei war, seiner Familie zur Seite. Auch wenn es hin und wieder Streitigkeiten und Meinungsverschiedenheiten bezüglich der Ermittlungsmethoden oder der Politik gibt, verfolgen sie alle ein Ziel: Die Bekämpfung der Kriminalität auf den Straßen von New York.

Franks mittlerer Sohn Joe war ebenfalls Polizist. Er arbeitete zusammen mit dem FBI an einem Fall über korrupte Polizisten, die sich in einem Geheimbund organisiert hatten, und wurde von diesen ermordet. Nach seinem Tod nimmt Jamie die Ermittlungen wieder auf, lehnt dabei aber die Zusammenarbeit mit dem FBI ab und führt eigene verdeckte Ermittlungen durch.

Figuren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Francis „Frank“ Reagan
Der verwitwete Frank Reagan ist Chef des New York City Police Department. Er hat drei Söhne und eine Tochter. Frank war während des Vietnamkrieges beim United States Marine Corps und gilt als moralisches Zentrum der Familie. Er wohnt zusammen mit seinem Vater Henry in Bay Ridge (Stadtviertel in Brooklyn). In Staffel eins hat Frank ein kurzzeitiges Verhältnis mit der Fernsehreporterin Kelly Davidson. Als diese vertrauliche Informationen für eine Fernsehreportage nutzt, beendet Frank die Beziehung. Danach trifft er sich gelegentlich mit der Journalistin Melanie Maines, macht dies aber nicht öffentlich.
Daniel „Danny“ Reagan
Daniel ist Franks ältester Sohn. Er ist ein erfahrener Cop, der auch vor dubiosen Taktiken nicht zurückschreckt, um den Fall zu lösen. Er ist mit Linda verheiratet, hat mit ihr zwei Söhne (Sean und Jack) und wohnt im Stadtteil Staten Island. Seine Partnerin ist zuerst Detective Jackie Curatola und später Maria Baez. Während des Irakkrieges diente er als Marine und ist derzeit Detective in New York.
Erin Reagan
Erin ist die Tochter von Frank und die einzige Frau in der Reaganfamilie. Sie ist seit kurzem geschieden und alleinerziehende Mutter von Tochter Nicky. Sie arbeitet als Staatsanwältin bei der New Yorker Staatsanwaltschaft und dient dadurch der Familie als Verbindungsglied zwischen der Exekutive und dem Gesetzesdschungel. In der neunten Episode wäre sie fast vergewaltigt und getötet worden, hätte Frank den Angreifer nicht erschossen.
Jamison „Jamie“ Reagan
Jamison ist der jüngste Sohn von Frank und hat Jura in Harvard studiert. Da er aber die Tradition der Familie fortführen wollte, gab er seine Laufbahn als Anwalt auf und absolvierte die Polizeiakademie.
Henry Reagan
Henry ist Franks Vater und das Oberhaupt des Reagan-Clans. Er war bis zu seiner Pensionierung Polizeichef von New York. Er hat in seinem Amt nie um den heißen Brei herumgeredet und sich auch mit manchem Politiker angelegt. Zudem war er als Soldat im Koreakrieg.

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutsche Synchronisation entstand nach einem Dialogbuch und unter der Dialogregie von Andreas Böge durch die Synchronfirma Antares Film GmbH in Berlin.[4]

Rollenname Schauspieler Hauptrolle
(Staffeln)
Hauptrolle
(Episoden)
Nebenrolle
(Staffeln)
Nebenrolle
(Episoden)
Synchronsprecher[4]
Francis „Frank“ Reagan Selleck, Tom Tom Selleck 1– 1– Langer, Norbert Norbert Langer
Daniel „Danny“ Reagan Wahlberg, Donnie Donnie Wahlberg 1– 1– Michaelis, Torsten Torsten Michaelis
Erin Reagan-Boyle Moynahan, Bridget Bridget Moynahan 1– 1– Wilcke, Alexandra Alexandra Wilcke
Jamison „Jamie“ Reagan Estes, Will Will Estes 1– 1– Makino, Jan Jan Makino
Henry Reagan Cariou, Len Len Cariou 1– 1– Groeger, Peter Peter Groeger
Jackie Curatola Esposito, Jennifer Jennifer Esposito 1–3[A 1] 4–51[5] Gawlich, Cathlen Cathlen Gawlich
Linda Reagan Carlson, Amy Amy Carlson 2–[A 1] 23– 1 1–22 von der Ahe, Antje Antje von der Ahe
Nicole „Nicky“ Reagan-Boyle Gayle, Sami Sami Gayle 2–[A 1] 23– 1 4–22 Elßel, Laura Laura Elßel
Maria Baez Ramirez, Marisa Marisa Ramirez 3– Turba, Magdalena Magdalena Turba
Anmerkungen
  1. a b c Diese Darsteller werden nach dem Vorspann unter „Also Starring“ geführt.

Gast- und Nebendarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Produktion und Ausstrahlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinigte Staaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Logo des Fernsehsenders CBS, auf dem die Serie in den USA ausgestrahlt wird

Nachdem CBS bis zum 19. Februar 2010 eine Pilotfolge, damals noch unter dem Titel Reagan’s Law produziert hatte,[6] wurde Blue Bloods bei den jährlichen Upfronts als Serie bestellt.[7] In den USA startete die erste Staffel am 24. September 2010 auf CBS.[1] Die Pilotfolge wurde von 13,01 Millionen Menschen gesehen und erreichte damit ein Rating von 2,7 in der werberelevanten Zielgruppe der 18–49-jährigen.[8] Da die Einschaltquoten in den nachfolgenden Wochen weitestgehend konstant blieben, erhielt die Serie im Oktober 2010 eine volle Staffel mit 22 Episoden.[9] Im Durchschnitt wurde die erste Staffel von 12,71 Millionen Amerikanern gesehen und erreichte damit unter allen ausgestrahlten Serien in dieser Season Rang 17.[10]

Daraus resultierte die am 15. Mai 2011 bekannt gegebene Verlängerung für eine zweite Staffel.[11] Die Ausstrahlung dieser Staffel begann schließlich am 23. September 2011 auf CBS[12] und endete am 11. Mai 2012. Bereits im März 2012 wurde die Serie um eine dritte Staffel verlängert,[13] deren Ausstrahlung vom 28. September 2012 bis zum 10. Mai 2013 zu sehen war. Vom 27. September 2013 bis zum 9. Mai 2014 war die Erstausstrahlung der vierten Staffel auf CBS zu sehen.[14]

Am 13. März 2014 wurde die Bestellung einer fünften Staffel bekannt gegeben, die seit dem 26. September 2014 ausgestrahlt wurde.[2][15] Am 11. Mai 2015 wurde bekannt, dass die Serie um eine sechste Staffel verlängert wird.[16] Deren Ausstrahlung auf CBS hat am 25. September 2015 begonnen. Am 25. März 2016 gab CBS die Verlängerung von Blue Bloods um eine siebte Staffel bekannt.[3]

Deutschsprachiger Raum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im deutschsprachigen Raum zeigte der Bezahlfernsehsender FOX die erste Staffel vom 8. November 2012 bis zum 4. April 2013.[17] Die zweite Staffel war dort vom 11. Dezember 2013 bis zum 27. Februar 2014 zu sehen. Ab 8. Januar 2015 sendete FOX die deutschsprachige Erstausstrahlung der dritten Staffel. Seit dem 4. Dezember 2015 wird dort die 4. Staffel gezeigt.

Deutschland

In Deutschland erwarb die ProSiebenSat.1 Media-Gruppe Mitte 2011 die Rechte an der Serie,[18] und entschied, sie auf kabel eins auszustrahlen.[19] Der Sender begann die Ausstrahlung der ersten Staffel am 14. August 2012.[20] Aufgrund nicht zufriedenstellender Einschaltquoten beendete kabel eins jedoch nach der zwölften Folge die Ausstrahlung der Serie.[21] Nach über einem Jahr Pause zeigte der Sender am 22. und 29. November 2013 vier weitere Episoden,[22] bevor er die Serie erneut wegen unzufriedenstellender Quoten aus dem Programm nahm. Zwischenzeitlich war eine erneute Ausstrahlung bei ProSieben Maxx vorgesehen, die aber noch vor Ausstrahlungsbeginn wieder verworfen wurde.[23] Schließlich wurden die restlichen Folgen der ersten Staffel vom 10. Oktober bis zum 14. November 2015 samstags um 23:15 Uhr auf kabel eins ausgestrahlt. Es folgte Staffel zwei ab November 2015, und seit Februar 2016 wird samstags um 20:15 Uhr die dritte in Doppelfolgen und seit Juni um 23:05 Uhr die vierte Staffel in Einzelfolgen gesendet.

Österreich

In Österreich zeigte der ORF eins die erste Staffel vom 26. August 2012 bis zum 24. März 2013.

Schweiz

Vom 9. Oktober bis zum 11. November 2015 wurden die ersten drei Staffeln täglich ab 18:10 Uhr in Doppelfolgen auf dem neuen Free-TV-Sender der ProSiebenSat.1 Media SE Puls 8 ausgestrahlt[24], wobei die 5. Episode der dritten Staffel nicht ausgestrahlt wurde.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Großbritannien startete die Serie am ersten Sendetag des neuen Pay-TV-Senders von BSkyB Sky Atlantic am 1. Februar 2011.[25] Bereits einen Tag später folgte die Premiere in Australien auf Network Ten.[26] In Irland erfolgte die Erstausstrahlung der Serie am 27. Januar 2011 auf RTÉ Two.[27]

DVD-Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinigte Staaten
  • Staffel 1 erschien am 13. September 2011
  • Staffel 2 erschien am 11. September 2012
  • Staffel 3 erschien am 10. September 2013
  • Staffel 4 erschien am 9. September 2014
  • Staffel 5 erschien am 8. September 2015
  • Staffel 6 erschien am 20. September 2016
Großbritannien
  • Staffel 1 erschien am 19. September 2011
  • Staffel 2 erschien am 15. Oktober 2012
  • Staffel 3 erschien am 14. Oktober 2013
  • Staffel 4 erschien am 8. September 2014
Deutschland
  • Staffel 1 erschien am 6. Dezember 2012
  • Staffel 2 erschien am 5. Juni 2014
  • Staffel 3 erschien am 6. November 2014

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Staffel der Serie hat bei Metacritic ein Metascore von 70/100 basierend auf 25 Rezensionen.[28] Auf TV.com hat die Serie ein Rating von 8,2/10 basierend auf 629 abgegebenen Stimmen,[29] und auf IMDb.com hat sie ein Rating von 7,9/10 basierend auf 2662 abgegebenen Stimmen.[30] In der Herbst Fernsehvorschau 2010 von Entertainment Weekly, bezeichnete Ken Tucker die Serie als eine der fünf besten neuen Serien des Jahres 2010.[31] Die Kritiker haben besonders die Außenaufnahmen der Serie gelobt,[32] während die New Yorker Tageszeitung Daily News die Darstellung von Selleck als Frank Reagan lobte.[32]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b CBS Announces 2010–2011 Premiere Dates. The Futon Critic. 22. Juli 2010. Abgerufen am 14. September 2010.
  2. a b Bernd Michael Krannich: CBS hat die Serien Elementary und Blue Bloods verlängert. In: Serienjunkies.de. 13. März 2014. Abgerufen am 13. März 2014.
  3. a b Nellie Andreeva: CBS Renews 11 Returning Series, No Decision On ‘Criminal Minds’, ‘CSI: Cyber’ & All Freshman Shows. Deadline Hollywood. 25. März 2016. Abgerufen am 25. März 2016.
  4. a b Blue Bloods. Deutsche Synchronkartei. Abgerufen am 9. September 2011.
  5. Michael Brandes: "Blue Bloods": Jennifer Esposito hat Ärger mit CBS. Wunschliste.de. 21. Oktober 2012. Abgerufen am 21. Oktober 2012.
  6. Lynette Rice: Pilot Intel: CBS eyes 11 new dramas, 9 new comedies. Enteraiment Weekly. 19. Februar 2010. Abgerufen am 6. November 2010.
  7. CBS Announces 2010–2011 Primetime Schedule. The Futon Critic. 19. Mai 2010. Abgerufen am 6. November 2010.
  8. Bill Gorman: Friday Finals: Supernatural Up; Dateline Dow. TV By the Numbers. 27. September 2010. Abgerufen am 6. November 2010.
  9. Robert Seidman: CBS Gives Full Season Pickups to All New Series: Hawaii Five-0, Defenders, Blue Bloods, Mike & Molly & $#*! My Dad Says. TV By the Numbers. 21. Oktober 2010. Abgerufen am 6. November 2010.
  10. Nellie Andreeva: Full 2010–2011 TV Season Series Rankings. Deadline Hollywood. 27. Mai 2011. Abgerufen am 19. Oktober 2011.
  11. Robert Seidman: Report: 'Blue Bloods,' 'Hawaii Five-0,' and 'Mike & Molly' Renewed. TV by the Numbers. 15. Mai 2011. Abgerufen am 15. Mai 2011.
  12. Nellie Andreeva: CBS Announces 2011–2012 Premiere Dates. Deadline Hollywood. 29. Juni 2010. Abgerufen am 22. Oktober 2011.
  13. Nellie Andreeva: ‘Blue Bloods’ Picked Up For Third Season As CBS Nears Renewals On Other Series. Deadline Hollywood. 14. März 2012. Abgerufen am 14. März 2012.
  14. Blue Bloods: Season 4. Zap2it TV Listings. Abgerufen am 27. Oktober 2013.
  15. Blue Bloods: Season 5. In: Zap2it.com. Abgerufen am 30. August 2014.
  16. tvseriesfinale.com: Blue Bloods: Season Six for CBS Cop Series. Abgerufen am 5. Juni 2015.
  17. Jan Schlüter: FOX Channel schnappt sich «Blue Bloods». In: Quotenmeter.de. 7. September 2012. Abgerufen am 10. September 2012.
  18. Roger Förster: "Blue Bloods": ProSiebenSat.1 sichert sich Tom Sellecks neue Serie. Wunschliste.de. 25. Mai 2011. Abgerufen am 25. Mai 2011.
  19. Bernd Michael Krannich: Geklärt: kabel eins zeigt Blue Bloods. Serienjunkies. 21. Juli 2011. Abgerufen am 21. Juli 2011.
  20. Uwe Mantel: "Blue Bloods": Neuer Serien-Dienstag startet gut. In: dwdl.de. 15. August 2012. Abgerufen am 15. August 2012.
  21. Bernd Michael Krannich: Blue Bloods: Kabel eins nimmt die Serie aus dem Programm. Serienjunkies. 7. September 2012. Abgerufen am 7. September 2012.
  22. Bernd Michael Krannich: Blue Bloods: Kabel eins setzt die erste Staffel im November fort. In: Serienjunkies.de. 8. Oktober 2013. Abgerufen am 9. Oktober 2013.
  23. Bernd Michael Krannich: Blue Bloods: Ausstrahlung bei ProSieben Maxx abgeblasen. In: Serienjunkies.de. 9. Januar 2014. Abgerufen am 3. April 2014.
  24. Blue Bloods – Crime Scene New York: Sendetermine der Fernsehserie auf Puls 8 (Schweiz). In: Fernsehserien.de. Abgerufen am 25. November 2015.
  25. Sky Programme Information – Pilot, Blue Bloods. British Sky Broadcasting. Abgerufen am 22. Oktober 2011.
  26. David Nox: Airdate: Blue Bloods. TV Tonight Australia. 20. Januar 2011. Abgerufen am 22. Oktober 2011.
  27. Kommentar. Boards.ie. Abgerufen am 22. Oktober 2011.
  28. Blue Bloods: Season 1. Metacritic.com. Abgerufen am 22. Oktober 2011.
  29. Blue Bloods Show Reviews. TV.com. Abgerufen am 22. Oktober 2011.
  30. User ratings for "Blue Bloods". IMDb.com. Abgerufen am 22. Oktober 2011.
  31. Entertainment Weekly 2010 Fall TV Preview. Entertainment Weekly. Abgerufen am 14. September 2010.
  32. a b David Hinckley: Tom Selleck's a chief asset in family cop saga with Donnie Wahlberg, Bridget Moynahan. Daily News. 24. September 2010. Abgerufen am 22. Oktober 2011.