Lili Simmons

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lili Simmons (* 23. Juli 1993 in La Jolla, San Diego, Kalifornien)[1] ist eine US-amerikanische Schauspielerin und Model. Bekannt wurde sie durch ihre Rolle als Rebecca Bowman in der Cinemax-Fernsehserie Banshee.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Simmons ist in La Jolla, einer Nachbarstadt von San Diego, geboren und aufgewachsen.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Simmons begann ihre Karriere als Ford-Model.[2] Unter anderem modelte sie auch für die Modemarken Bebe Stores und Roxy. Weiterhin erschien sie in Werbespots und Print-Werbung für Unternehmen wie J.C. Penney und Saturn (Amerika).[3] 2010 wechselte Simmons in die Schauspielerei und spielte bei der Web-Serie Hollywood is Like High School with Money mit, die auf dem gleichnamigen Buch basiert.[4] Sie trat in einer Episode der Disney-XD-Sitcom Zeke und Luther auf und 2011 im Disney-Film Movie Star – Küssen bis zum Happy End. Im gleichen Jahr war Simmons in einer kleinen Rolle bei Mr. Sunshine zu sehen.

2012 spielte Lili Simmons in dem Film Fat Kid Rules the World und in einer Episode der Serie Jane by Design mit. 2013 wurde sie dann in einer Episode bei Vegas in einer Nebenrolle besetzt. Ihre bis dahin größte Rolle erhielt sie im gleichen Jahr, als sie als Rebecca Bowman, eine rebellische Amish-Frau, in der Cinemax-Serie Banshee – Small Town. Big Secrets. besetzt wurde.[5] Ursprünglich hatte sie für die Rolle der Deva Hopewell vorgesprochen, aber: "They said, 'She's too old or too sexy' or whatever" (deutsch Sie sagten, 'sie ist zu alt oder zu sexy' oder was auch immer). Als sich Simmons wegen der Beerdigung ihrer Großmutter in Philadelphia aufhielt, wurde sie von den Produzenten der Serie gebeten, nach New York zu kommen, um für die Rebecca vorzusprechen. Diese Rolle erhielt sie schließlich auch.[6] Im selben Jahr erschien Simmons in einer Bilderreihe des Maxim-Magazin.[7]

2014 spielte sie Nebenrollen in Hawaii Five-0 und in der HBO-Serie True Detective.[8] Im April 2016 wurde sie für die HBO-Serie Westworld, einer Neuauflage des gleichnamigen Films von 1973, verpflichtet.[9]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lili Simmons: Tweet. Twitter. 27. Mai 2015. Abgerufen am 6. Juni 2015: „To correct IMDB and Wikipedia, my birthday is July 23rd 1993.“
  2. New Faces at Ford by Jason Lee Parry (englisch) In: Fashion Gone Rogue. 9. April 2013. Abgerufen am 15. Dezember 2014.
  3. Lili Simmons (englisch) In: web.poptower.com. Abgerufen am 15. Dezember 2014.
  4. Hollywood Is Like High School with Money (englisch) In: alloyentertainment.com. 27. März 2013. Abgerufen am 15. Dezember 2014.
  5. Michael Ausiello: Exclusive: Disney Channel Starlet Takes Racy Turn in Cinemax Drama Series Banshee (englisch) In: tvline.com. 10. April 2012. Abgerufen am 15. Dezember 2014.
  6. Caitlin Smith: HIGHER POWER (englisch) In: aritzia.com. Abgerufen am 15. Dezember 2014.
  7. Lili Simmons Talks "Banshee" and Being Nude in Front of America (englisch) In: Maxim. 22. Juli 2013. Abgerufen am 15. Dezember 2014.
  8. Simmons added to HBO's 'True Detective' cast (englisch) In: Variety. 30. Januar 2013. Abgerufen am 15. Dezember 2014.
  9. Lenka Hladikova: Westworld: Lili Simmons verpflichtet, Produktion geht weiter. In: Serienjunkies.de. 7. April 2016. Abgerufen am 7. Juni 2016.