Liste der Baudenkmale in Baumgarten (Warnow)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der Liste der Baudenkmale in Baumgarten sind alle denkmalgeschützten Bauten der Gemeinde Baumgarten (Mecklenburg-Vorpommern) und ihrer Ortsteile aufgelistet. Grundlage ist die Veröffentlichung der Denkmalliste des Landkreises Güstrow – Altkreis Bützow mit dem Stand vom 22. April 1996.

Baudenkmale nach Ortsteilen[Bearbeiten]

Baumgarten[Bearbeiten]

Nr. Lage Offizielle Bezeichnung Beschreibung Bild
1 Kirche (Lindenstraße) mit Einfriedung und Kriegerdenkmal 1914/18 Ursprünglich spätgotische Feldsteinkirche, die stark erneuert wurde; Westturm mit Fachwerkaufsatz und Pyramidendach. Kirche in Baumgarten.jpg
2 Lindenstraße 45 Bauernhof mit Bauernhaus undStallscheune 60x15transparent spacer.svg
3 Lindenstraße 46 Bauernhaus 60x15transparent spacer.svg
4 Lindenstraße 54 Gaststätte "Deutsches Haus" mit Saalanbau 60x15transparent spacer.svg
5 Lindenstraße 59 Bauernhaus 60x15transparent spacer.svg
6 Poststraße 50 Pfarrhaus 60x15transparent spacer.svg
7 Warnowstraße 12 ehem. Meierei 60x15transparent spacer.svg
8 Warnowstraße 27 Bauernhof mit Wohnhaus und zwei Wirtschaftsgebäuden 60x15transparent spacer.svg

Gralow[Bearbeiten]

Nr. Lage Offizielle Bezeichnung Beschreibung Bild
9 Nr. 2 Bauernhaus mit Scheune 60x15transparent spacer.svg
10 Nr. 3 Bauernhaus 60x15transparent spacer.svg

Katelbogen[Bearbeiten]

Nr. Lage Offizielle Bezeichnung Beschreibung Bild
11 Dorfstraße 8 ehemalige Schule 60x15transparent spacer.svg
12 Dorfstraße 30/31 Schloss mit Park und Tortürmen Gut der Familien von Plessen, von Plüskow, Jasmund und von Voss. historisierendes 2-gesch. Gutshaus von 1895 mit großem und kleinen Turm von 1906; 1956 bis 1991 landwirtschaftliche Berufsschule mit Internat, danach Wohnhaus. KatelbogenManor.JPG
13 Dorfstraße 32/33 Wohnhaus 60x15transparent spacer.svg

Laase[Bearbeiten]

Nr. Lage Offizielle Bezeichnung Beschreibung Bild
14 Dorfstraße/ Ecke Lindenplatz Scheune aus Feldstein 60x15transparent spacer.svg
15 Dorfstraße 14 Bauernhaus mit Rauchfang 60x15transparent spacer.svg
16 Kirche mit Rest einer Fünte vor dem Turm Friedhof und Einfriedung Feldsteinkirche von um 1400 mit eingezogenem Chor, Ostwand in Backstein, und quadr. Westturm mit Pyramidendach; seltene, hölzerne, romanische Madonna aus der 2. Hälfte des 13. Jahrhunderts, Altarschrein von um 1400. Laase.JPG
17 Lindenplatz Scheune aus Backstein 60x15transparent spacer.svg

Qualitz[Bearbeiten]

Nr. Lage Offizielle Bezeichnung Beschreibung Bild
18 Am Kirchberg 19 Pfarrhaus 1-gesch. Backsteinhaus von 1854 mit Krüppelwalm; Ensemble eines Dreiseitenhofs mit Fachwerkscheune und Fachwerk-Viehhaus. 60x15transparent spacer.svg
19 Am Kirchberg 20 Küsterhaus mit Stallscheune 1-gesch. Wohnhaus aus Backstein. 60x15transparent spacer.svg
20 Am Rötsal Wegweiser 60x15transparent spacer.svg
21 Ausbau 1 Bauernhof mit Wohnhaus, Stall und Scheune 60x15transparent spacer.svg
22 Hauptstraße Bauernhaus (östlich von Nr. 47) 60x15transparent spacer.svg
23 Hauptstraße Bauernhaus (westlich von Nr. 47) 60x15transparent spacer.svg
24 Hauptstraße 32 Forsthof mit Forsthaus, Scheune und Stall 60x15transparent spacer.svg
25 Kirche mit Friedhof und Kriegerdenkmal 1914/18 Spätgotischer Bau aus Feld- und Backstein mit dreiseitigem Chorabschluss und Sakristeianbau; neugotischer Westturm vom 19. Jahrhundert. Qualitz Kirche 2009-08-04 003.jpg

Schependorf[Bearbeiten]

Nr. Lage Offizielle Bezeichnung Beschreibung Bild
26 Lindenplatz 9 Gutshaus mit Stall 1-gesch. verputztes Haus von vor 1803 mit seitl. Zwerchgiebel, 2002 saniert für Ferienwohnungen 60x15transparent spacer.svg

Wendorf[Bearbeiten]

Nr. Lage Offizielle Bezeichnung Beschreibung Bild
27 Dorfstraße 21 Bauernhof mit Wohnhaus und zwei Wirtschaftsgebäuden 60x15transparent spacer.svg
28 Dorfstraße 23 Bauernhof mit Wohnhaus und drei Wirtschaftsgebäuden 60x15transparent spacer.svg
29 Dorfstraße 24 Bauernhaus 60x15transparent spacer.svg
30 Qualitzer Straße 10 Wohnhaus 60x15transparent spacer.svg

Quelle[Bearbeiten]

  • Bericht über die Erstellung der Denkmallisten sowie über die Verwaltungspraxis bei der Benachrichtigung der Eigentümer und Gemeinden sowie über die Handhabung von Änderungswünschen (Stand: Juni 1997)