Liste der Menhire in Schleswig-Holstein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Liste der Menhire in Schleswig-Holstein (Schleswig-Holstein)
Beldorf
Beldorf
Damp
Damp
Seedorf
Seedorf
Süderbrarup
Süderbrarup
Trittau
Trittau
Warringholz
Warringholz
Die Menhire Schleswig-Holsteins

Die Liste der Menhire in Schleswig-Holstein umfasst alle bekannten Menhire auf dem Gebiet des heutigen Bundeslandes Schleswig-Holstein.

Liste der Menhire[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Menhir: Nennt die Bezeichnung des Menhirs sowie gebräuchliche Alternativbezeichnungen
  • Ort: Nennt die Gemeinde und ggf. den Ortsteil, in dem sich der Menhir befindet.
  • Kreis: Nennt den Kreis, dem die Gemeinde angehört. IZ: Kreis Steinburg; OD: Kreis Stormarn; RD: Kreis Rendsburg-Eckernförde; RZ: Kreis Herzogtum Lauenburg SL: Kreis Schleswig-Flensburg
  • Typ: Unterscheidung verschiedener Untertypen:[1]
    • Rillenstein: ein aufgerichteter Stein mit Rillenverzierung
    • Steinkreis: eine Gruppe aufgerichteter Steine mit kreisförmiger Anordnung
    • Wächterstein: vor oder neben einem Grab stehender Stein
    • Monolith: sonstiger Stein mit Menhircharakter
Menhir Ort Kreis Typ Anmerkungen Bild
Menhir von Beldorf Beldorf RD Monolith heute im Magazin des Archäologischen Landesmuseums in Busdorf
Steinkreis von Damp („Rote Maaß“) Damp RD Steinkreis Rote Maaß von Damp
Menhir I von Seedorf Seedorf RZ Rillenstein Die beiden Steine in Seedorf sind nur 13 m voneinander entfernt
Menhir II von Seedorf Seedorf RZ Monolith
Menhir von Süderbrarup Süderbrarup SL Wächterstein Menhir von Süderbrarup
Menhir von Trittau Trittau OD Rillenstein Teil einer vermutlich früheisenzeitlichen Steinsetzung; in der näheren Umgebung ursprünglich wohl weitere Steinreihen und Schalensteine
Menhir von Warringholz Warringholz IZ Monolith neben einem Großsteingrab aufgestellt; die Anlage wurde nach Itzehoe umgesetzt Menhir von Warringholz (ganz links)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Claus Ahrens: Die »Rote Maaß« bei Damp. Ein Kultplatz der nachchristlichen Eisenzeit in Mittelschwansen. In: Offa. Berichte und Mitteilungen zur Urgeschichte, Frühgeschichte und Mittelalterarchäologie. Band 23, 1966, S. 92–121.
  • Gisela Graichen: Das Kultplatzbuch. Ein Führer zu alten Opferplätzen, Heiligtümern und Kultstätten in Deutschland. Hamburg 1990.
  • Johannes Groht: Tempel der Ahnen. Megalithbauten in Norddeutschland. Baden/München 2005.
  • Johannes Groht: Menhire in Deutschland. Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt, Halle (Saale) 2013, ISBN 978-3-943904-18-5, S. 464–481.
  • Günther Haseloff: Ein Grabhügel im Warringholz. In: Gustav Schwantes (Hrsg.): Darstellungen aus Niedersachsens Urgeschichte 4. Urgeschichtsstudien beiderseits der Niederelbe. Festschrift für K. H. Jacob-Friesen. Hildesheim 1939, S. 100–124.
  • Horst Kirchner: Die Menhire in Mitteleuropa und der Menhirgedanke (= Akademie der Wissenschaften und der Literatur. Abhandlungen der Geistes- und Sozialwissenschaftlichen Klasse. Jahrgang 1955, Nr. 9). Wiesbaden 1955.
  • Achim Leube: Eisenzeitliche Steinsetzungen im nördlichen Mitteleuropa. In: Zeitschrift für Archäologie. Band 13, 1979, S. 1–22.
  • Detlef Schünemann: Neues von Rillen- und Rinnensteinen. Versuch einer Gruppenbildung anhand exakter Profilvermessungen. In: Die Kunde. N. F. Band 43, 1992, 67–97.
  • Detlef Schünemann, Heinz Oldenburg: Eine früheisenzeitliche Kultstätte im Dalsch bei Hohneaverbergen, Kr. Verden. Mit einem Anhang: Ein mutmaßlicher Kultstein in der Gemarkung Kükenmoor, Kr. Verden. In: Die Kunde. N. F. Band 19, 1968, S. 56–84.
  • Ernst Sprockhoff: Die nordische Megalithkultur (= Handbuch der Urgeschichte Deutschland. Band 3), Berlin/Leipzig 1938.
  • Karl Wilhelm Struve: Ein anthropomorpher Menhir aus der Gemeinde Seedorf, Kreis Herzogtum Lauenburg. In: Die Heimat. Band 81, Heft 4, 1974, S. 93–100.
  • Willi Wegewitz: Rillen- und Rinnensteine: Wenig beachtete Denkmäler der Vorzeit. In: Archäologisches Korrespondenzblatt. Band 13, 1983, S. 355–358.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Menhire in Schleswig-Holstein – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Johannes Groht: Menhire in Deutschland. S. 61.