Beldorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Beldorf
Beldorf
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Beldorf hervorgehoben

Koordinaten: 54° 8′ N, 9° 21′ O

Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Rendsburg-Eckernförde
Amt: Mittelholstein
Höhe: 38 m ü. NHN
Fläche: 11,96 km2
Einwohner: 269 (31. Dez. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 22 Einwohner je km2
Postleitzahlen: 25557, 25767
Vorwahlen: 04835, 04872
Kfz-Kennzeichen: RD, ECK
Gemeindeschlüssel: 01 0 58 013
Adresse der Amtsverwaltung: Am Markt 15
24594 Hohenwestedt
Website: www.beldorf.de
Bürgermeister: Jens Beckmann (KWG)
Lage der Gemeinde Beldorf im Kreis Rendsburg-Eckernförde
Karte
Dorf

Beldorf ist eine Gemeinde im Kreis Rendsburg-Eckernförde in Schleswig-Holstein.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gemeindegebiet von Beldorf erstreckt sich zu beiden Seiten des Nord-Ostsee-Kanals (bei Streckenkilometer 30–34[2]) im Landschaftsraum der Heide-Itzehoer Geest.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde besteht aus dem Dorf Beldorf sowie den kleineren Ortsteilen Grünental, Aalhoop, Wilhelmsburg und Klein Amerika.[3]

Der Name des Ortsteils Klein Amerika (oder Lütt Amerika) bezieht sich auf den Namen eines Hofs, der von 1850 bis 1855 von einem Landwirt aufgebaut wurde, dessen Brüder in die USA ausgewandert waren.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Direkt angrenzende Gemeindegebiete von Beldorf sind:[4]

Wennbüttel
(Kreis Dithmarschen)
Steenfeld
Albersdorf
(Kreis Dithmarschen)
Nachbargemeinden
Bornholt Bendorf

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hochbrücke

Beldorf wurde vor 1500 erstmals erwähnt.

1892, also drei Jahre vor der Fertigstellung des Nord-Ostsee-Kanals, wurde in Beldorf mit der Grünentaler Hochbrücke die erste Kanalbrücke errichtet. Sie wurde 1986 durch einen Neubau ersetzt.

1998 wurde ein Bürgerwindpark gegründet.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeindevertretung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von den neun Sitzen hat die Wählergemeinschaft KWG seit der Kommunalwahl im Mai 2013 alle Sitze in der Gemeindevertretung.[5]

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blasonierung: „Unter silbernem Schildhaupt, darin die stilisierte Grünentaler Kanalhochbrücke mit roten Pfeilern, blauer Fahrbahn und blauem Tragwerk, in Grün eine bewurzelte goldene Doppeleiche.“[6]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bahnhof

Die Erschließung des Gemeindegebiets erfolgt im Motorisierten Individualverkehr über die durch das Gemeindegebiet verlaufende Schleswig-Holsteinische Landesstraße 316 im Abschnitt zwischen Albersdorf und Hanerau-Hademarschen. Diese Strecke passiert beim namenstiftenden Ortsteil auf der Grünentaler Hochbrücke die Kanalstrecke. Der nächstgelegene Anschluss an das Bundesfernstraßennetz besteht bei der Autobahn-Anschlussstelle Albersdorf (Nr. 4) der Bundesautobahn 23. Sie wird erreicht über die Landesstraße 146, welche südlich von Albersdorf in Richtung Meldorf von der 316 abzweigt.

Der Ort liegt an der Eisenbahnstrecke Büsum–Heide (Holstein)–Neumünster. An dem eingleisigen Haltepunkt Beldorf besteht Anschluss an die Regionalbahnlinie 63 im Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein, die von der nordbahn betrieben wird. Jede zweite Stunde fährt von hier aus ein Zug in Richtung Büsum über Heide oder nach Neumünster über Hohenwestedt.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hinrich Möller (1891–1960), in Beldorf geborener Landwirt und Politiker, Mitglied des Landtags von Schleswig-Holstein
  • Hans Behnke, 1912–1998, Wildmeister und Autor, Mitbegründer des DeutschenJagdschutzVerbandes 1949

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Beldorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2019 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. vgl. DigitalerAtlasNord
  3. Aasbüttel - Bordesholm. In: Wolfgang Henze (Hrsg.): Schleswig-Holstein-Topographie : Städte und Dörfer des Landes. 1. Auflage. Band 1. Flying-Kiwi-Verl. Junge, Flensburg 2001, ISBN 3-926055-58-8, S. 274.
  4. Relation: Beldorf (556122) bei OpenStreetMap. Abgerufen am 10. September 2020.
  5. Ergebnisse der Kommunalwahlen 2013. amt-mittelholstein.de. Abgerufen am 27. Mai 2013.
  6. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein