Liste der Städte in Estland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die mit Abstand größte Agglomeration in Estland ist Tallinn mit einer Einwohnerzahl von 521.313 (Stand 1. Januar 2006). Damit konzentriert sich rund 40 Prozent der Bevölkerung des Landes in der Hauptstadtregion.

In der folgenden Tabelle sind die Städte und Gemeinden über 3.000 Einwohner, die Ergebnisse der Volkszählungen (Zensus) vom 17. Januar 1979, 12. Januar 1989, 31. März 2000, 31. Dezember 2011 und 31. Dezember 2021 des Amtes für Statistik Estlands sowie der Landkreis (estnisch pl. maakonnad, sing. maakond), zu dem die Stadt beziehungsweise Gemeinde gehört, aufgeführt. Die Einwohnerzahlen beziehen sich auf die jeweilige städtische Siedlung im engeren Sinne – das geografische Stadtgebiet – nicht auf die Stadt oder Gemeinde im politischen Sinne.

Städte in Estland
Rang Name Einwohner Landkreis
estnisch deutsch Zensus 1979 Zensus 1989 Zensus 2000 Zensus 2011 Zensus 2021
1. Tallinn Reval 441.800 478.974 400.150 393.222 437.817 Harju
2. Tartu Dorpat 104.381 113.420 101.118 97.600 95.190 Tartu
3. Narva Narwa 75.909 81.221 68.665 58.663 53.955 Ida-Viru
4. Pärnu Pernau 54.051 52.389 45.455 39.728 40.228 Pärnu
5. Kohtla-Järve Kochtel-Türpsal 87.472 62.059 46.973 37.103 33.499 Ida-Viru
6. Viljandi Fellin 22.368 23.080 20.789 17.473 17.245 Viljandi
7. Maardu Maart k. A. 16.052 16.736 17.524 16.170 Harju
8. Rakvere Wesenberg 19.011 19.822 17.107 15.264 15.141 Lääne-Viru
9. Kuressaare Arensburg 14.207 16.166 14.925 13.166 13.034 Saare
10. Sillamäe Sillamäggi 16.157 20.561 17.200 14.252 12.439 Ida-Viru
11. Valga Walk 18.474 17.722 14.319 12.261 12.010 Valga
12. Võru Werro 16.767 17.496 14.909 12.672 11.865 Võru
13. Keila Kegel 7.194 10.072 9.386 9.763 10.499 Harju
14. Jõhvi Jewe k. A. 15.607 12.109 10.775 10.482 Ida-Viru
15. Haapsalu Hapsal 13.035 14.617 12.046 10.251 9.595 Lääne
16. Paide Weißenstein 9.641 10.849 9.648 8.228 7.926 Järva
17. Saue Friedrichshof k. A. 4.395 5.008 5.514 5.826 Harju
18. Elva Elwa 6.358 6.325 6.021 5.607 5.645 Tartu
19. Põlva Pölwe k. A. 7.038 6.467 5.767 5.454 Põlva
20. Tapa Taps 10.851 10.439 6.765 5.896 5.383 Lääne-Viru
21. Rapla Rappel k. A. 6.271 5.755 5.202 5.254 Rapla
22. Jõgeva Laisholm 5.289 7.035 6.420 5.501 5.222 Jõgeva
23. Türi Turgel 6.626 6.862 6.442 5.528 5.129 Järva
24. Kiviõli - 11.050 10.390 7.405 5.634 4.854 Ida-Viru
25. Põltsamaa Oberpahlen 4.893 5.207 4.849 4.188 4.150 Jõgeva
26. Sindi Zintenhof 4.428 4.548 4.179 4.076 3.750 Pärnu
27. Paldiski Baltischport 7.311 7.690 4.248 4.085 3.719 Harju
29. Kohila Koil k. A. 3.593 3.423 3.346 3.295 Rapla
30. Kärdla Kertel 3.426 3.593 3.423 3.346 3.046 Hiiu

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]