Liverpool FC (Montevideo)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Liverpool
Logo von Liverpool Montevideo
Basisdaten
Name Liverpool Fútbol Club
Sitz Montevideo, Uruguay
Gründung 15. Februar 1915
Präsident José Luis Palma
Website www.liverpoolfc.com.uy
Erste Mannschaft
Trainer Mario Saralegui
Stadion Estadio Belvedere
Plätze 10.000
Liga Primera División
2014/15 1. Platz (Segunda División)
Heim
Auswärts

Der Liverpool Fútbol Club, oft nur Liverpool genannt, ist ein uruguayischer Fußballverein aus der Stadt Montevideo. In Deutschland ist der Verein auch als Liverpool Montevideo bekannt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Liverpool FC entstammt in seinen Ursprüngen einer Gruppe von Schülern des Colegio de los Padres Capuchinos unter anderem um Domingo und Luís Etchegoyen, Diego Azcoitía, Julio Freire, Hermelino und Mario Pintos, José Misa, Juan Torchello, Luís Peretti und Juan Añon, die sich seit 1908 im montevideanischen Barrio Nuevo París zum Fußballspielen traf. Der Name des Klubs, der schließlich am 15. Februar 1915 offiziell gegründet wurde, ist dabei auf eine Erdkunde-Unterrichtsstunde zurückzuführen, in der Großbritannien Thema war und Julio Freire auf den Namen der gleichnamigen englischen Hafenstadt aufmerksam wurde. Die offizielle Gründung fand im Laden der Familie Chinchurreta statt, der sich an der Straßenecke Agraciada / Pilar Costa befand. Seit dieser Zeit führte der Verein die auch heute noch gültige Bezeichnung Liverpool Fútbol Club. Erster Vorsitzender des Vereins wurde der Hauseigentümer des Gründungsversammlungsortes Francisco Chinchurreta. Ihm zur Seite stand der Stellvertreter Emilio Freire.

Im ersten Jahr trat man in der Tercera Extra an und debütierte dort in den auch heute noch verwendeten Trikotfarben schwarz-blau mit einem 1:0-Sieg über Newcastle. Bereits 1916 folgte der Aufstieg in die Intermedia. 1919 stieg man erstmals nach einem entscheidenden Sieg gegen Misiones in die Primera División auf. Zum Team jener Epoche zählten José Rossi, Berio, José Naya, Humberto Tomassina, Fausto Batignani und Pedro Etchegoyen.[1]

Während man in der Liga fortan meist am Saisonende im gesicherten Mittelfeld platziert war und in der Zeit des sogenannten Schismas, der Spaltung der Organisationsstruktur im uruguayischen Fußball Mitte der 1920er Jahre in der Liga der Asociación Uruguaya de Fútbol verblieb, entging man in den Jahren 1927 und 1928 nur jeweils knapp dem Abstieg aus der höchsten uruguayischen Spielklasse. In der für den Klub vorläufig letzten Erstligasaison 1929 konnte das Team Liverpools als Drittletzter schließlich die Klasse nicht mehr halten.[2]

Erneut wurde man 1937 Meister der Divisional Intermedia[3] und kehrte über die Relegation der Saison 1937 in die höchste uruguayische Liga zurück. Dem Aufstiegskader gehörten die Spieler Dartolin, Guibernau, Roberto Rodríguez, Yebra, Villarreal, "Ruso" Michín, "Cacharpa" Pérez, "Piano" Méndez, Gorla und Barriole an.

Dort wurde man 1938 nur Tabellenletzter. Allerdings sicherte man sich in der Relegation gegen Intermedia-Meister Club Atlético Progreso den Klassenerhalt. Bis zur Saison 1963 blieb die Mannschaft erstklassig und platzierte sich in der Saisonabschlusstabelle meist im Mittelfeld, teils aber auch im unteren Bereich der Tabelle. Den Kern der Mannschaft in den 1940er Jahren bildeten unter anderem Roque Máspoli, Sixto González, "Pulpa" Rodríguez, Omar Abreu, Pedro Leguizamón, Osiris Romero, Dalton Rosas Riolfo sowie die beiden Argentinier Lombardini und Salomón.

Im Folgejahrzehnt gehörten Aníbal Paz, Campero, Chávez, Tydeo López Piñeiro, Edgardo González, Roberto Fleitas, Traverso, Pedro Cubilla, Luis Dogliotti, Marichal, "Taita" Gómez, José Ayup, Juan Carlos López und Atilio García zu den hervorstechenden Akteuren bei den Montevideanern.[4] Als Tabellenletzter des Jahres 1963 musste man jedoch den Abstieg in die Zweitklassigkeit hinnehmen.

1966 sicherte man sich am letzten Spieltag vor 9000 Zuschauern im Parque Federico Saroldi mit einem 2:0-Sieg gegen River Plate den Wiederaufstieg in die höchste uruguayische Spielklasse. Die von Eugenio Galvalissi und "preparador físico" Hermes Huelmo trainierte Aufstiegsmannschaft bestand aus den Spielern Ernesto Guerrini, Walter López, Rubén Soria, Gilberto Machado, Rubén Rossi, César Quiroga, Nilo Acuña, Jorge Vázquez, Hamilton Rivero, Alberto Gómez, Juan José Torres und der im Folgejahr das Traineramt übernehmende Juan Ricardo Faccio.[5] Ab 1967 trat die Mannschaft des Liverpool FC somit wieder in der Primera División an.

In den 1970er Jahren durchlebte der Klub eine äußerst erfolgreiche Zeit. Im Jahr 1971 führte man eine 13 absolvierte Partien beinhaltende Europatournee durch, bei der die Mannschaft des Klubs unter anderem das Team Werder Bremens mit 4:1 bezwang. Dies war einer der drei Siege des Klubs auf dieser Sportreise. In jenem Jahrzehnt spielten unter der Leitung von Trainer Ondino Viera und Carlos Silva Cabrera unter anderem folgende Spieler: Bernardico und der Argentinier Hurt im Tor. Agapito Rivero, Saúl Rivero, Denis Milar, Francisco Campo, Carlos Pérez, Eleuterio Marrero, José Maldonado, Juan José Amatraín, Nelson Agresta, Hugo Cabezas, Savoy aus Argentinien, Nelson Presente, Pedro Alvarez, Héctor Santos, der "Tano" genannte Francisco Berttocchi, Ricardo Brandán, Abayubá Ibañez, Luís Fontora, Darwin Dalmás, Julio Rodríguez, Fernando Rodríguez Riolfo und Luís Pereyra.[6]

Nachdem man in den 1980er Jahren zwischenzeitlich zweitklassig spielte, stieg die Mannschaft um Trainer Julio César Antúnez 1987 erneut in die Primera División auf. Das im entscheidenden Spiel im November 1987 gegen Racing siegreiche Team bestand aus folgenden Spielern: Hugo Quevedo, Daniel Libonatti, Héctor Correa, Gustavo Machaín, Carlos De Ávila, Julio Rodríguez, Miguel González, Nelson Ledesma, Luis Cardozo, Jorge Rodríguez Rodríguez und Peter Méndez, sowie dem eingewechselten Carlos Sauco.[7] Erstklassig blieb man bis in die Saison 2000, an deren Ende man erneut den Gang in die Zweitklassigkeit antreten musste.[8]

Die Apertura 2009 beendete Liverpool auf dem 2. Tabellenplatz.[9] In der Saison 2012/13 wurde man Zwölfter. Nachdem man in der Saison 2013/14 nach Abschluss der Apertura den 6. Tabellenplatz belegt hatte, rangierte man in der Clausura auf Position 13. In der Jahresgesamttabelle wurde man somit Neunter. Dies bedeutete in der saisonübergreifend berechneten Abstiegswertung für Liverpool zur Spielzeit 2014/15 den Gang in die Zweitklassigkeit.[10][11] Dort sicherte sich der Klub Ende April 2015 drei Spieltage vor Saisonende den unmittelbaren Wiederaufstieg in die Primera División zur Saison 2015/16.[12]

Der Name[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es kursierten zwei Geschichten um den Namen des Vereins. In der ersten wurde der Klub nach einer Geographie-Klasse benannt, die die Geschichte Großbritanniens studierte. In der zweiten Version drehten die Gründerväter des Klubs einen Globus und benannten den Verein nach der Stadt, auf der der Finger den Globus stoppte. Nach dieser Geschichte war dies das englische Liverpool. Auch stammte die Mehrzahl der in Montevideo ankommenden Kohleschiffe aus dem betriebsamen englischen Hafen[13]. In der Saison 2005/06 nahm der Klub erstmals Bezug auf den englischen Namensvetter, indem man die Auswärtstrikots komplett in Rot entwarf. Das englische Liverpool, auch die Reds genannt, hat diese Vereinsfarbe berühmt gemacht.

Aktueller Kader 2015/16[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelle: (Stand: 17. April 2016) [14][15]

Tor Abwehr Mittelfeld Angriff
Jorge Bava UruguayUruguay
Guillermo De Amores UruguayUruguay
Sebastián Lentinelly UruguayUruguay
Agustín Nadal UruguayUruguay
Rodrigo Rodríguez UruguayUruguay
Christian Almeida UruguayUruguay
Martín Díaz UruguayUruguay
Emanuel González UruguayUruguay
Pablo González UruguayUruguay
Mathías Goyeni UruguayUruguay
Damián Macaluso UruguayUruguay
Facundo Mallo UruguayUruguay
Pablo Pereira UruguayUruguay
Pablo Pintos UruguayUruguay
Jonathan Sandoval UruguayUruguay
Bruno Toledo UruguayUruguay
Luis Torrecilla UruguayUruguay
Gustavo Aprile UruguayUruguay
Facundo Briñón UruguayUruguay
Nicolás De La Cruz UruguayUruguay
Diego Ferreira UruguayUruguay
Gonzalo Freitas UruguayUruguay
Pablo García UruguayUruguay
Luis Gómez UruguayUruguay
Federico Martínez UruguayUruguay
Joaquín Pereyra UruguayUruguay
John Pintos UruguayUruguay
Sebastián Rodríguez UruguayUruguay
Cristian Sención UruguayUruguay
Santiago Viera UruguayUruguay
Junior Arias UruguayUruguay
Jhonatan Candia UruguayUruguay
Sebastián Fernández UruguayUruguay
Federico García UruguayUruguay
Diego Martiñones UruguayUruguay
Juan Ignacio Ramírez UruguayUruguay
Jonathan Silveira UruguayUruguay

Transfers zur Apertura 2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zugänge[16] Abgänge[17]
Miguel Puglia Fénix
Sebastián Britos Oriente Petrolero
Andrés Lamas AD Alcorcón
Gonzalo Freitas Bella Vista
Andrés Ravecca UruguayUruguay Club Atlético Cerro
Raúl "Tito" Ferro
Agustín Peña Atlético Tucumán
Gastón Filgueira Palestino
Gustavo Alles Progreso
Nicolás Royon UruguayUruguay Fénix
Matías Castro Unión de Santa Fe
Andrés Rodales Atlético de Rafaela
Maximiliano Montero
Walter Tourreilles
Nicolás Arbiza Rentistas
Enzo Herrera Rentistas
Carlos Macchi
Marcelo Mansilla
Nelson Semperena
Nicolás Schenone

In der Saison 2013/14 ist Joma Ausrüster Liverpools. Trikotwerbepartner ist Puritas.[18]

Trainerhistorie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehemalige Präsidenten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. HISTORIA del LIVERPOOL FÚTBOL CLUB (spanisch) auf liverpool.deuruguay.com.uy, abgerufen am 20. Oktober 2016
  2. Uruguay - List of Final Tables 1900-2000 auf rsssf.com, abgerufen am 20. Oktober 2016
  3. Uruguay 1937 Championship auf rsssf.com, abgerufen am 10. Mai 2015
  4. HISTORIA del LIVERPOOL FÚTBOL CLUB (spanisch) auf liverpool.deuruguay.com.uy, abgerufen am 20. Oktober 2016
  5. Los olimpicos (spanisch) auf liverpoolfc.com.uy, abgerufen am 10. Mai 2015
  6. HISTORIA del LIVERPOOL FÚTBOL CLUB (spanisch) auf liverpool.deuruguay.com.uy, abgerufen am 20. Oktober 2016
  7. El milagro del Tola (spanisch) auf liverpoolfc.com.uy, abgerufen am 22. Februar 2015
  8. Uruguay - List of Final Tables 1900-2000 auf rsssf.com, abgerufen am 20. Oktober 2016
  9. Offizielle Tabelle des uruguayischen Fußballverbandes
  10. Fixture Campeonato Uruguayo 2013/2014 de Primera División. Clausura. (spanisch) auf www.auf.org.uy, abgerufen am 18. Mai 2014
  11. Wanderers campeón del Clausura (spanisch) auf www.auf.org.uy, abgerufen am 18. Mai 2014
  12. Cuchilla grande (spanisch) auf futbol.com.uy, abgerufen am 30. April 2015
  13. Geschichte des Vereins auf der off. Internetpräsenz, abgerufen am 7. April 2012
  14. Plantel Primera División auf liverpoolfc.com.uy, abgerufen am 17. April 2016
  15. Liverpool FC Montevideo auf soccerway.com, abgerufen am 17. April 2016
  16. Mercado de pases: altas y bajas (Apertura 2013) (spanisch) auf www.tenfield.com.uy vom 11. August 2013, abgerufen am 13. August 2013
  17. Mercado de pases: altas y bajas (Apertura 2013) (spanisch) auf www.tenfield.com.uy vom 11. August 2013, abgerufen am 13. August 2013
  18. Liverpool presentó su nueva camiseta (spanisch) auf www.ovaciondigital.com.uy vom 16. August 2013, abgerufen am 17. August 2013
  19. Lorenzo Fernández (spanisch) auf liverpool100hechos.blogspot.de vom 25. September 2015, abgerufen am 30. Oktober 2016
  20. Descenso 1982 (spanisch) auf liverpool100hechos.blogspot.de vom 11. Januar 2016, abgerufen am 29. Oktober 2016
  21. Descenso 1979 (spanisch) auf liverpool100hechos.blogspot.de vom 30. Dezember 2015, abgerufen am 29. Oktober 2016
  22. [1] (PDF; 25 kB) (spanisch)
  23. El recuerdo de los 15 clubes chicos en su 1ª noche de copa (spanisch) auf republica.com.uy vom 19. August 2014, abgerufen am 22. Oktober 2016
  24. Liverpool 1 - River Plate 2 - Campeonato Uruguayo - Apertura - Fecha: 2 auf www.futbol.com.uy vom 21. August 2011, abgerufen am 23. Januar 2011
  25. Profil des Trainers auf der offiziellen Internetpräsenz von Liverpool, abgerufen am 1. Februar 2012
  26. José Puente - Profil auf soccerway.com, abgerufen am 16. Oktober 2016
  27. Raúl Möller fue cesado en Liverpool (spanisch) in El Observador vom 2. Juni 2013, abgerufen am 11. August 2013
  28. Mercado de pases: altas y bajas (Apertura 2013) (spanisch) auf tenfield.com.uy vom 29. Juli 2013, abgerufen am 30. Juli 2013
  29. Cambio de sistema (spanisch) auf futbol.com.uy vom 3. November 2015, abgerufen am 11. November 2016
  30. Mario Saralegui nuevo DT de Liverpool (spanisch) auf liverpoolfc.com.uy vom 23. Februar 2016, abgerufen am 6. März 2016
  31. Ascenso 1919 (spanisch) auf liverpool100hechos.blogspot.de vom 23. Januar 2016, abgerufen am 29. Oktober 2016
  32. Ascenso 1937 (spanisch) auf liverpool100hechos.blogspot.de vom 16. Januar 2016, abgerufen am 29. Oktober 2016
  33. Daniel Fernández Crespo (spanisch) auf liverpool100hechos.blogspot.de vom 15. Januar 2016, abgerufen am 29. Oktober 2016
  34. Ascenso 1966 (spanisch) auf liverpool100hechos.blogspot.de vom 16. Oktober 2015, abgerufen am 30. Oktober 2016
  35. Rodolfo Larrea (spanisch) auf liverpool100hechos.blogspot.de vom 25. Januar 2016, abgerufen am 29. Oktober 2016
  36. Ascenso 1980 (spanisch) auf liverpool100hechos.blogspot.de vom 19. Oktober 2015, abgerufen am 30. Oktober 2016
  37. Ascenso 1987 (spanisch) auf liverpool100hechos.blogspot.de vom 15. November 2015, abgerufen am 30. Oktober 2016