Lot

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lot (lo:t) steht für:

  • Lot (Metall), Lötmittel beim Löten; altertümliche Bezeichnung für Blei- oder Schrotkugeln, insbesondere in der Redewendung „Kraut und Lot“ für „Pulver und Blei“ (in der Jägersprache erhalten)
  • Lot (Mathematik), in der Geometrie eine gerade Linie, die auf einer anderen Geraden oder einer Ebene rechtwinklig steht
  • Lotrichtung, in der Geodäsie die örtliche Richtung des Schwerevektors
  • Lot (Werkzeug), im Handwerk ein an einem Faden hängendes Metallstück zur Bestimmung der Senkrechten
  • Lot (Schifffahrt), Gerät in der Schifffahrt zum Messen der Wasser- oder Meerestiefe
  • Lot (Angeln), beim Angeln ein Gewicht, um den Köder unter die Wasseroberfläche zu ziehen
  • ein Bleigewicht zur gleichmäßigen Fadenspannung bei der Flechtmaschine
  • Vorderes und Hinteres Lot, zwei Messpunkte im Schiffbau


Lot (lɔt, aus englisch a lot ‚eine Menge‘) steht für:


Lot ist der Name folgender geographischer Objekte:


Lot ist der Name folgender Personen:

  • ein männlicher Vorname, siehe Lot (Vorname) − dort auch zu Namensträgern
  • Lot (Bibel und Koran), Gestalt in der Bibel und im Koran; Neffe des biblischen Abraham
    • Lots Frau wird auch als Frau Lot bezeichnet
  • Lot von Orkney, Vater von Gawan, König im Sagenkreis um König Artus
  • Lot (Musiker) (* 1984), deutscher Popmusiker
  • Éveline Lot-Falck (1918–1974), französische Anthropologin, Ethnologin und Religionswissenschaftlerin
  • Ferdinand Lot (1866–1952), französischer Historiker
  • Henry Lot (1822–1878), deutscher Figuren-, Tier- und Landschaftsmaler
  • Louis Lot (1807–1896), französischer Flötenbauer


LOT steht als Abkürzung für:


Siehe auch:

Dies ist eine Begriffsklärungsseite zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.