Luigny

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Luigny
Wappen von Luigny
Luigny (Frankreich)
Luigny
Region Centre-Val de Loire
Département Eure-et-Loir
Arrondissement Nogent-le-Rotrou
Kanton Brou
Gemeindeverband Perche
Koordinaten 48° 15′ N, 0° 58′ OKoordinaten: 48° 15′ N, 0° 58′ O
Höhe 184–278 m
Fläche 15,88 km2
Einwohner 352 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 22 Einw./km2
Postleitzahl 28480
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Luigny

Luigny ist eine französische Gemeinde mit 352 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Eure-et-Loir in der Region Centre-Val de Loire; sie gehört zum Arrondissement Nogent-le-Rotrou und zum Kanton Brou (bis 2015: Kanton Authon-du-Perche).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Luigny liegt etwa 43 Kilometer südwestlich von Chartres in der Perche. Umgeben wird Luigny von den Nachbargemeinden Miermaigne im Norden und Westen, Frazé im Norden und Nordosten, Unverre im Süden und Osten sowie Moulhard im Süden.

Durch den Süden der Gemeinde führt die Autoroute A11.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 477 446 441 347 342 376 401 403
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Jean-Baptiste aus dem 12. Jahrhundert
Kirche Saint-Jean-Baptiste

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Luigny – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien