Lukas B. Amberger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lukas B. Amberger (* 1993 in München[1][2]) ist ein deutscher Schauspieler und Bühnendarsteller.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lukas Amberger-Baumeister stammt aus einer Schauspielerfamilie. Seine Eltern sind die Schauspieler Katja Amberger und Edwin Noël-Baumeister.[3] Er ist der jüngere Halbbruder der beiden Schauspielerinnen Muriel Baumeister und Peri Baumeister.[4]

Amberger, der in München und teilweise in Costa Rica aufwuchs, stand ab 2011 für diverse TV-Projekte vor der Kamera. Nach einem Casting erhielt er seine erste Rolle in der deutschen Mysteryserie Fluch des Falken, in der er die durchgehende Rolle des sportbegeisterten Johannes „John“ Haberkorn spielte.[5] Für die Dreharbeiten war er in dieser Zeit für drei Monate vom Schulbesuch beurlaubt.[5] Es folgten Episodenrollen in den TV-Serien Die Chefin (2013), Um Himmels Willen und SOKO München (beide 2015). Anschließend besuchte er Schauspielcoachings (u. a. bei Matthias Beier) und nahm Unterricht in Bühnenkampftechnik, Schauspieltechnik und Method Acting.[1][2]

In der Sat1-Produktion Nackt. Das Netz vergisst nie.(2017) übernahm er eine Nebenrolle. Eine durchgehende Hauptrolle hatte er als Internatsschüler, dessen Abitur in Gefahr ist, und Sohn der Leichtathletik-Trainerin Bianca Racke (Franziska Schlattner) in der ZDF-Fernsehreihe Gipfelstürmer – Das Berginternat.[6]

Im „Franken-Tatort“ Die Nacht gehört dir (Erstausstrahlung: März 2020) verkörperte Amberger unter der Regie von Max Färberböck die Hauptrolle des jungen, „mit seiner Verzweiflung allein gelassenen“ Klavierlehrers Anton Steiner, der vorgibt, Musikstudent zu sein.[3][7][8] In der 20. Staffel der TV-Serie SOKO Kitzbühel (2022) übernahm er eine Episodenrolle als ehrgeiziger Entrepreneur Tim Trebo.[9]

Lukas B. Amberger, der Klavier und Gitarre spielt, war Mitglied der Bayerischen Singakademie und sang im Bayerischen Landesjugendchor. Seit 2018 studiert er Gesang (Tenor) im Fachbereich „Musiktheater/Oper“ an der Hochschule für Musik Nürnberg zunächst bei Íride Martínez[1][3], inzwischen bei Jan Hammar. Er sang 2019 die Rollen Pluto/Aristeus in der Offenbach-Operette Orpheus in der Unterwelt in einer Produktion der Hochschule, die auch im Stadttheater Göggingen und im Kubiz (Kultur- und Bildungszentrum) in Unterhaching zu sehen war.[1][2]

Lukas B. Amberger lebt in Nürnberg und München.[1][10]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Lukas Amberger. Vita und Profil bei CASTUPLOAD. Abgerufen am 1. März 2020.
  2. a b c Lukas B. Amberger. Vita und Profil bei CASTFORWARD. Abgerufen am 1. März 2020.
  3. a b c BILDERGALERIE VOM MAKING OF ++ NÜRNBERGER STUDENT LUKAS B. AMBERGER SPIELT IN „DIE NACHT GEHÖRT DIR“. In: Marktspiegel vom 14. Februar 2020. Abgerufen am 1. März 2020.
  4. Muriel Baumeisters Bruder wird „Tatort“-Star. In: BILD vom 1. März 2020. Abgerufen am 1. März 2020
  5. a b Fluch des Falken. Interview (2011) mit Lukas Amberger (John). Abgerufen am 1. März 2020
  6. “The Voice of Germany” springt zurück über die 20%-Marke, ZDF-Reihe “Gipfelstürmer” stürzt ab. Meedia.de vom 1. Oktober 2019. Abgerufen am 1. März 2020
  7. TV-Kritik: "Die Nacht gehört dir": Im Sog eines Lebens: Ein Franken-Tatort zum Eintauchen. TV-Kritik. In: Hessische/Niedersächsische Allgemeine vom 1. März 2020. Abgerufen am 1. März 2020
  8. Statement von Lukas B. Amberger. Offizielle Internetpräsenz Das Erste. Abgerufen am 1. März 2020
  9. SOKO Kitzbühel: Start-up. Handlung und Besetzung. Offizielle Internetpräsenz des ZDF. Abgerufen am 25 März 2022
  10. Münchner Gesichter: Lukas B. Amberger. Abgerufen am 1. März 2020