Lukas Schneller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lukas Schneller
Personalia
Geburtstag 26. Oktober 2001
Geburtsort MünchenDeutschland
Größe 188 cm
Position Tor
Junioren
Jahre Station
0000–2012 TSV Moosach
2012–2020 FC Bayern München
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2020– FC Bayern München II 14 (0)
2020–2021 FC Bayern München 0 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2021/22

Lukas Schneller (* 26. Oktober 2001 in München) ist ein deutscher Fußballtorhüter, der seit 2012 beim FC Bayern München alle Jugendmannschaften durchlief und seit der Saison 2020/21 im Kader der zweiten Mannschaft steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schneller begann seine Karriere beim TSV Moosach im Landkreis Ebersberg[1] und wechselte 2012 in die Jugendabteilung des FC Bayern München. Zur Saison 2020/21 rückte er in den Kader der zweiten Mannschaft des FC Bayern München auf. Am 28. November 2020 gab er im Auswärtsspiel gegen Hansa Rostock sein Debüt in der 3. Liga für die Amateure. Wenige Tage später reiste er mit den Profis zum Champions-League-Spiel gegen Atletico Madrid und verlängerte seinen Vertrag vorzeitig bis 2022.[2]

Nach der Verletzung des Ersatztorhüters Alexander Nübel rückte Schneller zusätzlich als dritter Torhüter in den Kader der Profimannschaft auf. Auch für die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft im Februar 2021 wurde er für den Kader nominiert, absolvierte jedoch kein Spiel.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. "Wir sind nicht dort gewesen, um Urlaub zu machen". In: sueddeutsche.de. Abgerufen am 2. März 2021.
  2. Vertragsverlängerung Lukas Schneller. In: fcbayern.com. Abgerufen am 22. Februar 2021.
  3. Mit diesem Kader reist der FC Bayern zur Klub-WM. In: fcbayern.com. Abgerufen am 22. Februar 2021.