Luleå HF

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Luleå HF
Größte Erfolge
Vereinsinformationen
Geschichte GroKo Hockey (1977–1980)
Luleå HF (seit 1980)
Standort Luleå, Schweden
Vereinsfarben schwarz, rot und gelb
Liga Svenska Hockeyligan
Spielstätte Coop Norrbotten Arena
Kapazität 6.300 Plätze
Geschäftsführer Stefan Enbom
Cheftrainer Thomas Berglund
Kapitän Erik Gustafsson
Saison 2019/20 1. Platz / Sieger der Hauptrunde

Luleå HF ist ein Eishockeyverein aus dem schwedischen Luleå, der derzeit in der Svenska Hockeyligan, der höchsten schwedischen Liga, spielt. Die Heimspiele werden in der 6.300 Zuschauer fassenden Coop Arena ausgetragen. Die Vereinsfarben sind schwarz, rot und gelb.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spieler von Luleå HF in der Saison 2007/08

Luleå HF geht aus dem 1977 gegründeten GroKo Hockey hervor, das 1980 in „Luleå HF“ umbenannt wurde. Seit 1984 spielt der Club in der Elitserien. Gleich in der ersten Saison nach dem Aufstieg erreichte das Team Platz 6. 1987 wurde der HF Dritter, was erstmals zu einem Zuschauerschnitt von über 5.000 pro Spiel führte. Dieser Rekord wurde auch nicht 1993 erreicht, als sich Luleå erst im Finale um die Meisterschaft Brynäs IF geschlagen geben musste. In der Spielzeit nach diesem Top-Ergebnis reichte es nur für Platz 10 der Liga. 1995 meldete Luleå sich dann aber mit dem dritten Platz eindrucksvoll zurück. 1996 war die Mannschaft aber nicht zu stoppen: gegen Västra Frölunda HC wurde der Club im Play-off-Finale erstmals und bislang zum einzigen Mal Schwedischer Eishockey-Meister. Darauf folgte direkt die Vizemeisterschaft 1997. 1999 konnte man noch einmal Dritter, 2000 Vierter werden. Seitdem sind Platzierungen im Mittelfeld die Regel. 2012 gelang dem Verein mit dem Sieg der European Trophy 2012 der bis dahin größte internationale Erfolg. In der Saison 2014/15 gewann Luleå die erste Austragung der Champions Hockey League.

In der Saison 2015/16 belegte der Klub in der Hauptrunde der schwedischen Liga den vierten Platz und erreichte in den Play-offs das Halbfinale, wo das Team gegen den Frölunda HC ausschied. In der parallel ausgetragenen Champions Hockey League kam es ebenfalls bis ins Halbfinale, in dem es abermals gegen Frölunda scheiterte. In den folgenden zwei Spieljahren gehörte Luleå eher zum Mittelfeld der Svenska Hockeyligan, ehe das Team in der Saison 2018/19 den zweiten Platz in der Hauptrunde belegte. In den folgenden Playoffs scheiterte es erneut gegen den Frölunda HC. Die Saison 2019/20 wurde aufgrund der COVID-19-Pandemie in Schweden abgebrochen[1], nachdem Luleå die Hauptrunde gewonnen hatte.

In der Ewigen Tabelle der Elitserien steht Luleå HF auf Platz 6.[2]

Spielstätten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Außenansicht der Coop Arena

Erste Spielstätte von Luleå HF waren die Lulea Ishallen Delfinen für 6.500 Zuschauer. 2002 zog der Verein dann in die moderne Coop Norrbotten Arena um. Zwar finden in ihr nur 6.300 Fans Platz, jedoch bietet sie auch knapp 100 VIP-Plätze und Logen. Nach dem Umzug wurde 2004 zum ersten Mal nach 1987 wieder ein Zuschauerschnitt von mehr als 5.000 Fans pro Spiel erreicht, der seitdem auch stabil ist.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Svenska Ishockeyförbundets styrelse har enhälligt beslutat att avsluta säsongen 2019/2020. In: via.tt.se. 15. März 2020, abgerufen am 11. Juni 2020 (schwedisch).
  2. Eishockey Elitserien (Schweden) - Ewige Tabelle. Abgerufen am 7. Juni 2020.