Lydia Vandenbergh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lydia Vandenbergh
Lydia Vandenbergh 2011 (cropped).jpg
Vandenbergh im Trikot des Sydney FC (2011)
Personalia
Name Lydia Kathleen Vandenbergh
Geburtstag 2. Januar 1984
Geburtsort Rochester, New YorkUSA
Größe 160 cm
Position Abwehr
Juniorinnen
Jahre Station
2002–2005 Clemson Tigers
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2005–2008 Charlotte Lady Eagles 51 (4)
2006 → FC Santos (Leihe)
2007 → ACE Kurdana/Cotia (Leihe)
2007–2008 → Sydney FC (Leihe)
2009 Saint Louis Athletica 0 (0)
2009–2010 Chicago Red Stars 11 (0)
2009 → Central Coast Mariners (Leihe) 11 (4)
2010–2011 Sydney FC 11 (0)
2011 magicJack 12 (0)
2012 Fortuna Hjørring
2013–2014 Chicago Red Stars 17 (0)
2014 Carolina Elite Cobras 10 (2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2014

Lydia Kathleen Vandenbergh (* 2. Januar 1984 in Rochester, New York) ist eine US-amerikanische Fußballspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach ihrem Studium an der Clemson University begann Vandenbergh ihre Profikarriere bei den Charlotte Lady Eagles, sowie den brasilianischen Clubs FC Santos und ACE Kurdana/Cotia, ehe sie im Jahr 2007 nach Australien zum Sydney FC wechselte.

Zur Saison 2009 wurde Vandenbergh von der WPS-Franchise Saint Louis Athletica unter Vertrag genommen, jedoch noch vor Saisonbeginn an den Ligakonkurrenten Chicago Red Stars abgegeben. Dort spielte sie in den Jahren 2009 und 2010, dazwischen machte sie einen mehrmonatigen Abstecher zum australischen W-League-Teilnehmer Central Coast Mariners. In der Folge wechselte Vandenbergh erneut in die australische W-League zum Sydney FC und verbrachte dort eine Spielzeit, ehe sie in der Saison 2011 für den WPS-Teilnehmer magicJack auflief.

Das Jahr 2012 verbrachte sie beim dänischen Erstligisten Fortuna Hjørring, bei dem in diesem Zeitraum auch ihre Landsfrauen Casey Ramirez und Tiffany Weimer unter Vertrag standen. Im März 2013 wurde Vandenbergh als sogenannter Discovery Player von der neugegründeten NWSL-Franchise der Red Stars verpflichtet[1] und gab ihr Ligadebüt am 14. April 2013 gegen den Seattle Reign FC. Im Mai 2014 wechselte sie zum W-League-Teilnehmer Carolina Elite Cobras.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Scott Lewis, Zinzi van Duijnhoven: Chicago Red Stars sign Lydia Vandenbergh and Rachel Quon, nwslnews.com (englisch). Abgerufen am 21. August 2013.
  2. WARHAFTIG AND VANDERBERGH JOIN COBRAS, carolinaelitecobras.com (englisch). Abgerufen am 23. Mai 2014.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lydia Vandenbergh – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien