Madeleine Vester

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Madeleine Vester (* 1954 in Heidelberg) ist eine deutsche Theater-, Film- und Fernsehschauspielerin.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Madeleine Vester ist die Tochter des Biochemikers Frederic Vester. Ihre Schwester Saskia Vester ist ebenfalls als Schauspielerin tätig.[1] Vester besuchte von 1975 bis 1976 die Schauspielschule Krauss in Wien und studierte von 1978 bis 1981 Schauspiel am Lee Strasberg Theatre & Film Institute in New York sowie von 1981 bis 1982 am Actors Studio in Los Angeles. Ab 1976 folgten Theaterengagements wie zum Beispiel am Theater am Kärntnertor Wien, Schauspielhaus Zürich, Marstalltheater München, Freie Volksbühne Berlin, Thalia Theater Hamburg, Goethetheater Frankfurt, Altes Schauspielhaus Stuttgart und Theater 44 München.[2] Ihr Fernsehdebüt gab Vester im Jahr 1983 in dem Kinofilm Die wilden Fünfziger.[3] Seither war sie in verschiedenen Film- und Fernsehrollen zu sehen. Sie spielte u. a. durchgehende Rollen in der Fernsehserie Wildbach und in der Krimiserie Mit Herz und Handschellen und war des Öfteren in Krimiserien vertreten. Seit 2011 betreibt Madeleine Vester eine Schauspielschule für Jugendliche in München.[4]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. munzinger.de. Abgerufen am 22. Juni 2013.
  2. crew-united.com. Abgerufen am 22. Juni 2013.
  3. imdb.com: Madeleine Vester in der International Movie Database (englisch, abgerufen am 19. Juni 2013)
  4. Impressum teens-acting-studio. Abgerufen am 22. Juni 2013.