Maksim Podholjuzin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maksim Podholjuzin
Podholjuzin, Maksim.IMG 4604.JPG
Podholjuzin im Trikot von Levadia
Spielerinformationen
Geburtstag 13. November 1992
Geburtsort TallinnEstland
Größe 180 cm
Position Abwehrspieler
Junioren
Jahre Station
0000–2005
2006–2010
Tallinna JK
FC Levadia Tallinn
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2008–2011
2009–2014
FC Levadia Tallinn II
FC Levadia Tallinn
83 (6)
154 (7)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2008–2009
2009
2009–2011
2011–
2012–
Estland U-17
Estland U-18
Estland U-19
Estland U-21
Estland U-23
4 (0)
1 (2)
17 (0)
17 (0)
1 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 16. Juni 2015

2 Stand: 13. März 2013

Maksim Podholjuzin (* 13. November 1992 in Tallinn) ist ein estnischer Fußballspieler. Der Abwehrspieler spielte zuletzt für den FC Levadia Tallinn in der estnischen Meistriliiga. Aufgrund von Spielmanipulationen wurde er bis zum 5. Dezember 2016 vom Spielbetrieb suspendiert.[1]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maksim Podholjuzin begann seine Laufbahn in der estnischen Hauptstadt beim Tallinna JK. Im Jahr 2006 kam er zum FC Levadia Tallinn. Dort spielte er zunächst weiter in der Jugend bevor er im Jahr 2008 erstmals in der Zweiten Mannschaft in der Esiliiga zum Einsatz kam. In der ersten Mannschaft debütierte er 2008 im Ligaspiel gegen den JK Nõmme Kalju.[2] Mit Levadia gewann er in den Folgejahren zweimal den Estnischen Pokal und Supercup. Im Jahr 2010 jeweils beide Titel, gefolgt von dem im Jahr 2012 gewonnenen Pokalfinale gegen den JK Trans Narva wobei Podholjuzin beim 3:0 Finalerfolg das Führungstor erzielen konnte,[3] und den bis dato letzten Titelgewinn 2013 im Supercup gegen Nõmme Kalju.[4]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maksim Podholjuzin kam zu seinem ersten Länderspiel für Estland in der U-17, im Mai 2008 gegen Österreich.[5] Es folgten weitere Einsätze in den Altersklassen der U-18 und U-19. Bei seinem einzigen Spiel in der U-18 konnte er gegen Luxemburg nach Einwechslung für den verletzten Karl Mööl zwei Tore erzielen.[6] Seit 2011 ist Podholjuzin fester Bestandteil der Estnischen U-21.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

mit dem FC Levadia Tallinn:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NIMED: 26 kihlveopetturit said karistuse soccernet.ee (estnisch)
  2. Nõmme JK Kalju - Tallinna FC Levadia 1:3 (0:2) jalgpall.ee (Spielbericht estnisch)
  3. Levadia krooniti Eesti karikavõitjaks postimees.ee (estnisch)
  4. Levadia alistas Superkarika finaalis kindlalt Kalju postimees.ee (estnisch)
  5. Eesti - Austria 0:7 (0:2) jalgpall.ee (Spielbericht estnisch)
  6. U-18 võitis väravatesajus Luksemburgi soccernet.ee (estnisch)