Marble (Computerprogramm)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marble
Das Logo von Marble
Ein Screenshot der Programmoberfläche
Satellitenansicht mit Wolken und Nachtschatten
Basisdaten
Maintainer Torsten Rahn
Aktuelle Version 2.2
(20. April 2017)
Betriebssystem Plattformunabhängig
Programmiersprache C++
Kategorie Kartografie
Lizenz LGPL (Freie Software)
deutschsprachig Ja
marble.kde.org

Marble ist ein freies Programm zum Anzeigen von geographischen Karten. Es wurde für die KDE Software Compilation 4 entwickelt, basiert auf Qt4 und ist Teil des KDE-Bildungsprojektes. Es läuft auf allen gängigen Betriebssystemen, wie zum Beispiel Linux, Mac OS X und MS Windows.

Geothek[1] ist eine Abspaltung von Marble. Geothek wird vom Verlag Ed. Hölzel entwickelt und als Software für Schulatlanten vertrieben.[2]

Umfang und Funktionalitäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Programm kann die Erdkugel und weitere Himmelskörper wie Mond, Mars oder Venus zeigen, die beliebig gedreht und vergrößert werden können. Der mitgelieferte Umfang beträgt 5–10 Megabyte an Vektor- und Bitmap-Daten. Weiteres Kartenmaterial wird automatisch aus dem Internet nachgeladen und kann manuell hinzugefügt werden. Zudem ist es auch möglich, eigene Karten zu erstellen und zu integrieren.

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

OpenStreetMap-Integration

Viele weitere Funktionen wurden in den nachfolgenden KDE-Versionen hinzugefügt. So sind nun noch mehr Weltkartenansichten möglich. Neben der klassischen Weltkugel und einer flachen Karte ist auch eine Mercator-Projektion auswählbar. Wolkenbilder können über das Internet live auf die Weltkugel projiziert werden und aktuelle Wetterdaten können für viele Orte angezeigt werden. Ein Wikipedia-Modul erzeugt Symbole an den Orten, zu denen in der englischen Wikipedia ein Artikel existiert. Auch eine OpenStreetMap-Karte, die mit dem Internet abgeglichen wird, steht dem Benutzer zur Verfügung. Ferner ist seit KDE SC 4.5 ein Routenplaner enthalten. In seiner mobilen Version läuft Marble auf dem Nokia N900[3].

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marble gewann den „Qt Center Programming Contest 2007“ in der Kategorie „Desktop Application“.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Marble (KDE) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://sourceforge.net/projects/geothek/
  2. http://www.kdedevelopers.org/node/4302
  3. http://marble.garage.maemo.org/
  4. The Qt Centre Programming Contest Results