Marco Affronte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Marco Affronte (* 6. Mai 1965 in Rimini) ist ein italienischer Naturwissenschaftler und Politiker (parteilos).

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Affronte studierte Naturwissenschaften in Bologna. Bei der Europawahl 2014 wurde er auf der Liste der MoVimento 5 Stelle in das Europäische Parlament gewählt. Dort ist er Mitglied im Ausschuss für Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, im Fischereiausschuss, in der Delegation im Gemischten Parlamentarischen Ausschuss EU-Türkei und in der Delegation für den Parlamentarischen Stabilitäts- und Assoziationsausschuss EU-Albanien.

Im Januar 2017 wechselte Affronte zur Fraktion Grünen/EFA.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Andrea Affaticati: Beppe Grillo will "Verräter" bluten lassen. In: n-tv. 12. Januar 2017, abgerufen am 12. Januar 2017.