Maria-Magdalena-Kirche (Jerusalem)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maria-Magdalena-Kirche

Die Maria-Magdalena-Kirche ist eine russisch-orthodoxe Kirche auf dem Ölberg in Jerusalem. Erbaut wurde sie 1886 durch Zar Alexander III. im traditionellen russischen Stil mit sieben vergoldeten Zwiebeltürmen.

Vor der Ikonostase befinden sich die letzten Ruhestätten der von der russisch-orthodoxen Kirche als heilige Märtyrin verehrten Elisabeth von Hessen-Darmstadt und ihrer Nichte Alice von Battenberg.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Maria-Magdalena-Kirche – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

31.77876944444435.241213888889Koordinaten: 31° 46′ 44″ N, 35° 14′ 28″ O