Markus Götz (Moderator)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Markus Götz (* 15. August 1973 in Ehingen (Donau))[1] ist ein deutscher Sportkommentator und -moderator und ehemaliger Handballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In seiner Kindheit spielte er Fußball, entdeckte dann aber den Handball für sich.[2] Von 1985 bis 1996 war er bei der TSG Ehingen im linken Rückraum aktiv. Dort spielte er vor allem in der Landesliga oder Verbandsliga. Götz verließ die Schule mit dem Abitur und leistete anschließend Zivildienst. Danach studierte er Sport, Geographie und Politik.

Ab 1998 war er beim DSF, später Sport1, angestellt, wo er vor allem als Kommentator der Handball-Bundesliga und des DHB-Pokals sowie als Moderator tätig war. Daneben kommentierte er Fußballspiele aus der 2. Bundesliga. Nebenbei schrieb er auf der Website des Senders Kolumnen über den aktuellen Handballsport.[3] Parallel war Götz von 2001 bis 2004 für Premiere und von 2009 bis 2013 für LIGA total! als Fußballreporter im Einsatz. Seit 2014 kommentiert Götz auch Tennisübertragungen bei ran.

Zur Saison 2017/18 wechselte er zu Sky, nachdem der Sender zusätzlich zu den Rechten an der EHF Champions League auch diejenigen für die Handball-Bundesliga erworben hatte.[4] Auch dort ist er als Livereporter bei Handball- und Fußballspielen tätig.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Markus Götz Reportercheck.
  2. Interview mit Markus Götz EFVH-Cup.
  3. Beispiel: Ohne Nationalteam nix los im deutschen Handball Sport1.de, 28. September 2012.
  4. Sky holt Handball-Kommentatoren von Ran und Sport1, Handball World, 15. Mai 2017.