Markus Ramers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Markus Ramers (* 4. Oktober 1986 in Mechernich) ist ein deutscher Politiker (SPD). Seit 2020 ist er Landrat des Kreises Euskirchen.

Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem Ramers 2006 die Allgemeine Hochschulreife am Hermann-Josef-Kolleg Steinfeld erreicht hatte, studierte er von 2006 bis 2010 die Fächer Mathematik und Geschichte auf Lehramt (Gymnasium/Gesamtschule). Von 2013 bis 2020 war Markus Ramers als Lehrer am St. Michael-Gymnasium in Bad Münstereifel tätig.

2005 trat Ramers in die SPD ein. Von 2009 bis 2012 war er Vorsitzender der Jusos im Kreis Euskirchen und von 2012 bis 2014 Mitglied im Juso-Landesvorstand Nordrhein-Westfalen. Seit 2013 ist er Vorsitzender des SPD-Kreisverbands Euskirchen.

Ramers ist seit 2009 Mitglied des Euskirchener Kreistags und war von 2011 bis 2020 Mitglied des Gemeinderats von Blankenheim. Seit 2014 war er stellvertretender Landrat des Kreises Euskirchen.[1][2]

Bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 2017 war er Direktkandidat der SPD im Wahlkreis Euskirchen I. Es entfielen 33,5 % der Erststimmen auf ihn, die aber nicht für ein Landtagsmandat gereicht haben.

Ramers war bei den Kommunalwahlen in Nordrhein-Westfalen 2020 der Kandidat seiner Partei für das Amt des Landrats im Kreis Euskirchen. Im ersten Wahlgang erhielt er 40,1 % und damit die meisten der Stimmen. In der Stichwahl setzte er sich mit 60,38 % der Stimmen gegen Johannes Winckler (CDU) durch und wurde somit Nachfolger von Günter Rosenke.[3][4]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ramers wohnt in Blankenheim-Freilingen und ist dort auch aufgewachsen. Er ist seit 2013 verheiratet und hat einen Sohn und eine Tochter.[5] Markus Ramers ist bekennender Fan des 1. FC Köln.[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Markus Ramers › NRWSPD. Abgerufen am 6. Juli 2021 (deutsch).
  2. Markus Ramers. In: SPD Blankenheim. Abgerufen am 6. Juli 2021 (deutsch).
  3. Kommunalwahlen 2020 im Kreis Euskirchen - Übersicht. Abgerufen am 6. Juli 2021.
  4. Stichwahl: Markus Ramers (SPD) neuer Landrat im Kreis Euskirchen. 27. September 2020, abgerufen am 6. Juli 2021 (deutsch).
  5. Lebenslauf - Markus Ramers - Ihr Landratskandidat. In: Markus Ramers. Abgerufen am 31. Oktober 2021 (deutsch).
  6. Markus Ramers. In: SPD Blankenheim. Abgerufen am 6. Juli 2021 (deutsch).