Markwayne Mullin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Markwayne Mullin (2013)

Markwayne Mullin (* 26. Juli 1977 in Tulsa, Oklahoma) ist ein US-amerikanischer Politiker. Seit 2013 vertritt er den Bundesstaat Oklahoma im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Markwayne Mullin besuchte die Stillwell High School und studierte danach bis 1996 am Missouri Valley College in Marshall. Im Jahr 2010 absolvierte er das Oklahoma State University Institute of Technology in Okmulgee. Er betätigte sich auch in der familieneigenen Installationsfirma, die er übernahm, und als Rancher. Heute besitzt er in Oklahoma mehrere Firmen und Farmen. Er ist auch Gastgeber einer Radiotalkshow. Politisch wurde er Mitglied der Republikanischen Partei.

Bei den Kongresswahlen des Jahres 2012 wurde Mullin im zweiten Wahlbezirk von Oklahoma in das US-Repräsentantenhaus in Washington, D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 2013 die Nachfolge des nicht mehr kandidierenden Demokraten Dan Boren antrat. Bei den Wahlen erreichte er 57 Prozent der Wählerstimmen. Sein demokratischer Gegenkandidat Rob Wallace kam auf 33 Prozent. Nach bisher zwei Wiederwahlen in den Jahren 2014 und 2016 kann er sein Amt bis heute ausüben. Seine neue Legislaturperiode läuft bis zum 3. Januar 2019 mit der Option auf eine weitere Kandidatur im Jahr 2018. Oklahomas Delegation im Kongress besteht damit seit 2013 nun ausnahmslos aus Republikanern.

Im Repräsentantenhaus ist bzw. war er Mitglied im Ausschuss für natürliche Ressourcen und im Ausschuss für Verkehr und Infrastruktur sowie in mehreren Unterausschüssen.

Markwayne Mullin ist verheiratet und Vater von drei Kindern; die Familie lebt privat in Westville.

Einzelnachweis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]