Martell Webster

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Basketballspieler
Martell Webster
Martell Webster, Washington at Orlando 020
Spielerinformationen
Spitzname The Definition
Geburtstag 4. Dezember 1986
Geburtsort Edmonds, Vereinigte Staaten
Größe 201 cm
Position Shooting Guard /
Small Forward
NBA Draft 2005, 6. Pick, Portland Trail Blazers
Vereinsinformationen
Verein Free Agent
Liga NBA
Trikotnummer 9
Vereine als Aktiver
2005–2010 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Portland Trail Blazers
2010–2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Minnesota Timberwolves
2012–2015 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Washington Wizards

Martell Webster (* 4. Dezember 1986 in Edmonds, Washington) ist ein US-amerikanischer Basketballprofi. Er spielte zuletzt bei den Washington Wizards in der NBA. Sein Spitzname "The Definition", den ihm ein Freund gegeben hat, ist ein Wortspiel mit seinem Nachnamen (in Anlehnung an Webster's Dictionary). Er ist einer der letzten Spieler, die direkt aus der High School in die NBA gekommen sind, aufgrund der neuen Draft Regelung die 2006 einsetzte.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Webster kam als großes Talent von der High School und hatte bereits der University of Washington zugesagt, entschied sich jedoch kurz danach zum NBA-Draft anzumelden und überging somit das College. Der 2,01 m große und 101 kg schwere Guard wurde an 6. Stelle beim NBA-Draft 2005 von den Portland Trail Blazers ausgewählt. Er wurde im Januar 2006 den Fort Worth Flyers, die in der NBA Development League spielen, zugewiesen. Damit war er der höchste Pick, der je in die D-League zugewiesen wurde, ehe Hasheem Thabeet, ihn überbot. Aber bereits im Februar wurde er wieder in den Kader der Portland Trail Blazers geholt. Die Saison 2008–09 musste er, bereits nach dem ersten Spiel, aufgrund einer Fußverletzung aussetzen. Nach fünf Jahren bei den Blazers, wo er die hohen Erwartungen nicht erfüllen konnte, wurde er zu den Minnesota Timberwolves abgegeben. Aufgrund von Verletzung spielte Webster jedoch nur 46 (2010/11) bzw. 47 (2011/12) Spiele, von möglichen 82, mit. Die Timberwolves entließen Webster im Sommer 2012. Daraufhin wurde er von den Washington Wizards verpflichtet. Bei den Wizards legte er mit 11,4 Punkte, 3,9 Rebounds und 1,9 Assists jeweils Karrierebestwerte auf. Er startete in 62 von 79 Spielen und traf mit 42,2 % von der Dreipunktlinie, einen Karrierebestwert. Seine Karrierehöchstpunktzahl von 34 Punkten erreichte er am 16. März 2013, gegen die Phoenix Suns. Dabei versenkte er sieben Dreipunktwürfe. Zur Belohnung für seine gute Saison, verlängerten die Wizards seinen Vertrag im Sommer 2013. In den darauffolgenden Jahren kämpfte Webster immer wieder mit Verletzungen im Rücken, woraufhin er nur 32 Spiele in der Saison 2014–15 absolvieren konnte. Nachdem ein beschädigter Knorpel in der rechten Hüfte diagnostiziert wurde, war auch die Saison 2015–16 für ihn vorzeitig beendet. Kurze Zeit später, am 30. November 2015, lösten die Wizards den Vertrag mit Webster auf.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wizards waive injured F Martell Webster, sign C Ryan Hollins

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]