Mathieu Bodmer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mathieu Bodmer
MathieuBodmerOGCN.JPG
Personalia
Geburtstag 22. November 1982
Geburtsort ÉvreuxFrankreich
Größe 188 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
0000–1997 ALM Évreux
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1997–1998 ALM Évreux 0 0(0)
1998–2003 SM Caen 79 0(4)
2003–2007 OSC Lille 135 (18)
2007–2010 Olympique Lyon 68 0(7)
2010–2013 Paris Saint-Germain 63 0(6)
2013 → AS Saint-Étienne (Leihe) 14 0(2)
2013–2017 OGC Nizza 80 0(5)
2017 EA Guingamp 10 0(0)
2017– SC Amiens 9 0(1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 11. Februar 2018

Mathieu Bodmer (* 22. November 1982 in Évreux) ist ein französischer Fußballspieler, der beim SC Amiens unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Mittelfeldspieler stammt aus der Jugend von ALM Évreux in seiner Heimatstadt. Seinen ersten Profivertrag unterschrieb er zu Beginn der Saison 1997/98 im Alter von 14 Jahren. In Évreux blieb er nur diese eine Saison, in der er es auf keinen Einsatz brachte.

1998 wechselte er dann zu SM Caen. Während er in seinen ersten beiden Spielzeiten in Caen noch kein Spiel in der ersten Mannschaft absolvierte, wirkte er in der Saison 2000/01 in 24 Spielen mit. Bis 2003 spielte der zentrale Mittelfeldspieler 79-mal für Caen und erzielte vier Tore.

Zu Beginn der Saison 2003/04 zog es Bodmer in die Ligue 1 zum OSC Lille, wo er in seiner ersten Saison bereits 33 Spiele bestritt und seitdem Stammspieler ist.

Zur Saison 2007/08 wechselte Bodmer für acht Millionen Euro zu Olympique Lyon. Sein Debüt gab er am zweiten Spieltag gegen den FC Toulouse. Sein erstes Tor erzielte er am 29. August 2007 gegen den FC Sochaux, der Treffer führte zum 2:1-Sieg.

Seit 2010 steht der frühere Mittelfeldspieler von Olympique Lyon beim Liga-Rivalen Paris Saint-Germain unter Vertrag. Er unterzeichnete bei den Parisern einen Vertrag bis 2013.

Im Januar 2013 wechselte Bodmer kurz vor Schließung des Transferfensters bis Saisonende auf Leihbasis zu AS Saint-Étienne.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]