SM Caen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SM Caen
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Stade Malherbe Caen Calvados Basse-Normandie
Sitz Caen, Frankreich
Gründung 1897
Präsident Jean-François Fortin
Website smcaen.fr
Erste Mannschaft
Trainer Patrice Garande
Stadion Stade Michel-d’Ornano
Plätze 21 500
Liga Ligue 1
2016/17 17. Platz
Heim
Auswärts
Alternativ

Stade Malherbe Caen Calvados Basse-Normandie ist ein französischer Fußballverein aus der normannischen Stadt Caen im Département Calvados. In der Saison 2016/17 spielt Caen zum dritten Mal in Folge in der höchsten Spielklasse Frankreichs.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegründet wurde der Verein 1891 oder 1897 als Union Athlétique du Lycée Malherbe, der sich bald in Club Malherbe Caennais umbenannte; 1913 nahm der Klub (nach einer Fusion mit dem Club Sportif Caennais) den Namen Stade Malherbe Caen an. Seinen heutigen Namen trägt Caen seit 1989. Die Vereinsfarben sind Rot und Blau; die Ligamannschaft spielt im Stade Michel-d’Ornano, das eine Kapazität von 21 500 Plätzen aufweist und 1993 das Stade de Venoix ablöste.

Vereinspräsident ist Jean-François Fortin; die erste Mannschaft wird seit 2012 von Patrice Garande trainiert.

Ligazugehörigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im professionellen Bereich war der Verein 1934–1938 und wieder seit 1987 vertreten. Erstklassig (Division 1, seit 2002 in Ligue 1 umbenannt) spielte er 1988–1995, 1996/97, 2004/05, 2007–2009, 2010–2012 und seit 2014.

Logohistorie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kader 2016/17[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tor Abwehr Mittelfeld Angriff
01 Rémy Vercoutre
16 Louis Deschateaux
30 Paul Reulet
40 Matthieu Dreyer
05 Alaeddine Yahia
11 Vincent Bessat
13 Syam Ben Youssef
15 Emmanuel Imorou
18 Jordan Adéoti
19 Jordan Leborgne
21 Chaker Alkadhur
23 Mouhamadou Dabo
24 Frederic Guilbert
28 Damien da Silva
29 Romain Genevois
2 Nicolas Seube
4 Ismael Diomande
6 Jonathan Delaplace
10 Steed Malbranque
14 Jeff Louis
17 Jean-Victor Makengo
25 Julien Féret
27 Valentin Voisin
7 Yann Karamoh
12 Ronny Rodelin
20 Hervé Bazile
22 Pape Sané
26 Ivan Santini
32 Exauce N’Gassaki

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für den Verein wichtige Spieler in der Vergangenheit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Thierry Berthou/Collectif: Dictionnaire historique des clubs de football français. Pages de Foot, Créteil 1999 – Band 1 (A-Mo) ISBN 2-913146-01-5, Band 2 (Mu-W) ISBN 2-913146-02-3.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: SM Caen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien