Mathieu Kassovitz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mathieu Kassovitz bei den Filmfestspielen von Cannes 2017

Mathieu Kassovitz (* 3. August 1967 in Paris) ist ein französischer Schauspieler, Filmregisseur und Drehbuchautor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mathieu Kassovitz ist der Sohn des französischen Regisseurs Peter Kassovitz, eines jüdischen Immigranten aus Ungarn, und einer französischen Katholikin. Kassovitz erhielt den Preis als bester Regisseur des Cannes Film Festival 1995; sein Film Hass gewann den César in der Kategorie Bester Film. Bekannt wurde Kassovitz auch als Regisseur der Filme Die purpurnen Flüsse mit Jean Reno und Gothika mit Halle Berry und Penélope Cruz. Als Schauspieler ist Kassovitz vor allem für seine Rolle als Nino im Film Die fabelhafte Welt der Amélie sowie als Pater Riccardo in Costa-Gavras' Der Stellvertreter bekannt. Kassovitz ist mit der Schauspielerin Julie Mauduech verheiratet, die von den Antillen stammt und in zwei seiner Filme auftrat. Mit ihr hat er eine Tochter.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regie

Darsteller

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mathieu Kassovitz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien