Mathis Bolly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mathis Bolly
Mathis-Bolly-2014.jpg
Mathis Bolly (2014)
Personalia
Name Mathis Gazoa Kippersund Bolly
Geburtstag 14. November 1990
Geburtsort OsloNorwegen
Größe 185 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
Lyn Oslo
Oppsal IL
0000–2005 Holmlia SK
2005–2008 Lillestrøm SK
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2008–2013 Lillestrøm SK 60 (7)
2013–2016 Fortuna Düsseldorf 50 (6)
2014–2016 Fortuna Düsseldorf II 3 (2)
2016–2018 SpVgg Greuther Fürth 16 (1)
2016 SpVgg Greuther Fürth II 1 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2009 Norwegen U-19 3 (0)
2013–2014 Elfenbeinküste 5 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 24. Dezember 2018

Mathis Gazoa Kippersund Bolly (* 14. November 1990 in Oslo, Norwegen) ist ein ivorisch-norwegischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In seiner Jugend spielte Bolly, dessen Vater aus der Elfenbeinküste kommt, für verschiedene norwegische Clubs. 2005 wechselte er zu Lillestrøm SK bei dem er ab Sommer 2008 im Profikader stand. Von 2008 bis 2012 bestritt er insgesamt 60 Spiele in der Tippeligaen, der höchsten norwegischen Spielklasse. Er spielte auch im NM-Cup.

Im Januar 2013 unterschrieb er beim deutschen Bundesligisten Fortuna Düsseldorf einen bis 2016 gültigen Vertrag.[1] Die Ablösesumme betrug 500.000 Euro.[2] Am 3. März 2013 (24. Spieltag) debütierte er beim 1:1-Unentschieden im Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 mit Einwechslung für Robert Tesche in der 60. Minute. Am 9. März 2013 (25. Spieltag) erzielte er bei der 2:3-Niederlage im Auswärtsspiel gegen den FC Bayern München mit dem Treffer zum zwischenzeitlichen 1:0 in der 16. Minute auch sein erstes Bundesligator.

Am 22. Juni 2016 gab die SpVgg Greuther Fürth seine Verpflichtung mit einem Zweijahresvertrag bekannt.[3] Bollys Zeit bei Greuther Fürth wurde durch anhaltende Verletzungsprobleme geprägt. Nachdem er verletzungsbedingt bereits einen Großteil der Hinrunde 2016/17 verpasst hatte[4] und im Saisonverlauf zu 16 Ligaeinsätzen (1 Tor) gekommen war, konnte er wegen muskulärer Probleme auch die gesamte Hinrunde 2017/18 nicht mitwirken.[5] Anfang 2018 brach er sich im Wintertrainingslager das Wadenbein und zog sich zudem Verletzungen am Syndesmose- und Innenband zu, sodass er auch die gesamte Rückrunde ausfiel.[6] Sein im Sommer 2018 auslaufender Vertrag wurde vereinsseitig nicht verlängert.[7]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2009 bestritt Bolly drei Spiele für die norwegische U-19-Nationalmannschaft. Im Oktober 2012 stand er im Kader der U-21-Nationalmannschaft, kam jedoch nicht zum Einsatz.

Im Mai 2013 wurde Bolly für zwei Spiele in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2014 im folgenden Monat erstmals für die Nationalmannschaft der Elfenbeinküste nominiert.[8] Am 7. Juni 2013 gab er sein Debüt gegen Gambia. Bolly zählte zum Kader der Elfenbeinküste für die Fußball-WM 2014 und war damit zugleich zusammen mit Ben Halloran (Australien) und Stelios Malezas (Griechenland) der erste Spieler von Fortuna Düsseldorf seit 1978, der an einer Weltmeisterschaft teilnahm,[9] er wurde dort im Vorrundenspiel der Gruppe C in der 73. Minute eingewechselt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mathis Bolly verstärkt Fortunas Offensive Meldung auf der Website von Fortuna Düsseldorf. Abgerufen am 10. Januar 2013
  2. Zugänge in der Winterpause auf welt.de. Abgerufen am 10. Januar 2013
  3. greuther-fuerth.de: Bolly und Narey verstärken Kleeblatt. (Nicht mehr online verfügbar.) 22. Juni 2016, archiviert vom Original am 22. Juni 2016; abgerufen am 22. Juni 2016. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.greuther-fuerth.de
  4. nordbayern.de: Verletzungspech: Bolly und der Neuanfang in Fürth (10. Dez. 2016), abgerufen am 25. Dezember 2018
  5. liga-zwei.de: SpVgg Greuther Fürth: Geht Mathis Bolly? (1. Jan. 2018), abgerufen am 25. Dezember 2018
  6. nordbayern.de: Schwerer verletzt als gedacht: Bittere Diagnose für Bolly (18. Jan. 2018), abgerufen am 25. Dezember 2018
  7. kicker, Nürnberg, Germany: Der große Kehraus bei der Spielvereinigung. In: kicker. (kicker.de [abgerufen am 19. November 2018]).
  8. La liste de Lamouchi pour la Gambie et la Tanzanie Ivorischer Fußballverband 16. Mai 2013
  9. rp-online.de 3. Juni 2014