Molde FK

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Molde FK
Logo
Voller Name Molde Fotballklubb
Ort Molde, Norwegen
Gegründet 19. Juni 1911
Vereinsfarben blau-weiß
Stadion Aker-Stadion
Plätze 11.249 (davon 1.700 Stehplätze)
Präsident NorwegerNorweger Odd Ivar Moen
Vorstand NorwegerNorweger Øystein Neerland
Trainer NorwegerNorweger Ole Gunnar Solskjær
Homepage www.moldefk.no
Liga Tippeligaen
2015 6. Platz
Heim
Auswärts

Molde FK (Molde Fotballklubb) ist ein Fußballverein aus Molde, Norwegen. Der Klub wurde am 19. Juni 1911 gegründet. Heimstätte ist das Aker-Stadion mit einer Kapazität von 11.800 Plätzen, von denen 1.700 Stehplätze sind.[1] Die Mannschaft spielt in blau-weißen Trikots.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Molde FK gewann bisher viermal Mal den norwegischen Pokalbewerb (1994, 2005, 2013 und 2014). In der Saison 2011 gelang erstmals der Gewinn der norwegischen Fußballmeisterschaft, in der Saison 2012 konnte der Titel bereits einen Spieltag vor Schluss erfolgreich verteidigt werden. Hinzu kommen noch Vizemeisterschaften in den Jahren 1974, 1987, 1995, 1998, 1999, 2002 und 2009. 1999 nahm der Klub an der UEFA Champions League teil. Damit sind Molde und Rekordmeister Rosenborg BK die einzigen norwegischen Vereine, die jemals an der Champions League teilgenommen haben.

In der Saison 2005 konnte Molde FK nur den 12. Platz in der Meisterschaft erreichen und musste daher in zwei Play-off-Spielen gegen Moss FK um den Verbleib in der obersten Liga kämpfen. Molde gewann die Entscheidungsspiele mit 3:2 und 2:0 und spielte somit auch 2006 in der Tippeligaen. Als Vizemeister 2009 qualifizierte sich Molde FK für die Qualifikation zur UEFA Europa League 2010/11. In der dritten Qualifikationsrunde traf die Mannschaft auf den VfB Stuttgart und schied nach einer 2:3-Heimniederlage und einem 2:2 in Stuttgart aus, wobei die Norweger im Rückspiel bis zur 54. Minute mit 2:0 in Front lagen, was für ein Weiterkommen ausgereicht hätte. Da der Club in der Ligasaison 2010 mit 20 Punkten aus 22 Spielen den Erwartungen nicht gerecht wurde, wurde Ende August 2010 Trainer Kjell Jonevret durch den ehemaligen DDR-Nationalspieler Uwe Rösler abgelöst. Dieser wiederum verließ, auf eigenen Wunsch, Molde FK und zog in die englische Fußballmetropole Manchester, um seinen Posten für Ole Gunnar Solskjaer frei zu machen, dieser zog nach 15 Jahren in Manchester nun wieder zurück in seine Heimat. 2011 wurde Molde unter Solskjær norwegischer Meister und nahm anschließend an der Qualifikation zur UEFA Champions League teil. In der 2. Qualifikationsrunde wurde der FK Ventspils besiegt, bevor die Mannschaft in der 3. Qualifikationsrunde am FC Basel scheiterte; im Rückspiel verschoss Magne Hoseth in der Nachspielzeit beim Stande von 1:1 einen Elfmeter, wodurch Molde FK sich für die Play-offs qualifiziert hätte. In den Play-offs zur Europa League besiegte der Club den SC Heerenveen, wodurch sich Molde FK für die Gruppenphase qualifizierte. Dort spielte Molde FK gegen Steaua Bukarest, den FC Kopenhagen und den VfB Stuttgart. In dieser Gruppe wurde Molde FK mit zwei Siegen gegen den VfB Stuttgart und vier Niederlagen Tabellenletzter. In der Saison 2015/2016 nimmt Molde an der UEFA Europa League teil und hat sich nach dem Auftaktsieg gegen Fenerbahce Istanbul, sowie zwei Siegen gegen Celtic Glasgow, bereits am vierten Spieltag für die k.o.-Phase des Wettbewerbs qualifiziert.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

   

Weitere Spieler sind in der Kategorie:Person (Molde FK) zu finden.

Platzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Liga Platz Sonstiges
1963 3. Division avd. Møre 5
1964 3. Division avd. Møre 2
1965 3. Division avd. Møre 2
1966 3. Division avd. Møre 2
1967 3. Division avd. Møre 2
1968 3. Division avd. Møre 2
1969 3. Division avd. Møre 1
1970 3. Division avd. Møre 1
1971 2. Division B 6
1972 2. Division B 5
1973 2. Division B 1
1974 1. Division 2
1975 1. Division 8
1976 1. Division 6
1977 1. Division 3
1978 1. Division 10
1979 2. Division B 2
1980 1. Division 10
1981 2. Division B 2
1982 1. Division 12
1983 2. Division B 1
1984 1. Division 8
1985 1. Division 8
1986 1. Division 9
1987 1. Division 2
1988 1. Division 3
1989 1. Division 4
1990 1. Division 3
1991 Tippeliga 7
1992 Tippeliga 6
Saison Liga Platz Sonstiges
1993 Tippeliga 10
1994 1. Division 2 2 Pokalsieger
1995 Tippeliga 2
1996 Tippeliga 8
1997 Tippeliga 4
1998 Tippeliga 2
1999 Tippeliga 2
2000 Tippeliga 7
2001 Tippeliga 5
2002 Tippeliga 2
2003 Tippeliga 9
2004 Tippeliga 11
2005 Tippeliga 12 Pokalsieger
2006 Tippeliga 14
2007 1. Division 1
2008 Tippeliga 9
2009 Tippeliga 2
2010 Tippeliga 11
2011 Tippeliga 1 Meister
2012 Tippeliga 1 Meister
2013 Tippeliga 6 Pokalsieger
2014 Tippeliga 1 Meister, Pokalsieger
2015 Tippeliga 6
2016 Tippeliga
Spielklasse
1.
2.
3.
4.
5.
6.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Molde FK – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Aker Stadion. In: stadiumguide.com. Abgerufen am 28. August 2015.