Mayiladuthurai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mayiladuthurai
மயிலாடுதுறை
Mayiladuthurai (Indien)
Red pog.svg
Staat: Indien
Bundesstaat: Tamil Nadu
Distrikt: Nagapattinam
Subdistrikt: Mayiladuthurai
Lage: 11° 6′ N, 79° 39′ OKoordinaten: 11° 6′ N, 79° 39′ O
Höhe: 17 m
Einwohner: 85.632 (2011)[1]

d1

Mayiladuthurai (Tamil: மயிலாடுதுறை Mayilāṭutuṟai [ˈmajilaːɖɯd̪urɛi]), früher Mayuram (மாயூரம் Māyūram [ˈmaːjuːɾʌm]) oder Mayavaram (மாயவரம் Māyavram [ˈmaːjəʋaɾʌm]), ist eine Stadt im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu. Die Einwohnerzahl beträgt rund 86.000 (Volkszählung 2011).

Mayiladuthurai gehört zum Distrikt Nagapattinam des Bundesstaates Tamil Nadu und liegt rund 280 Kilometer südlich von Chennai im Kaveri-Delta an einem Mündungsarm des Kaveri-Flusses. Die nächstgrößeren Städte sind Kumbakonam 35 Kilometer westlich, Chidambaram 40 Kilometer nördlich und Tiruvarur 40 Kilometer südlich. Die Küste des Golfs von Bengalen liegt 25 Kilometer östlich. An der Hauptstrecke von Viluppuram über Cuddalore nach Tiruchirappalli gelegen, verfügt Mayiladuthurai über gute Bahnverbindungen. Am Bahnhof Mayiladuthurai zweigen zudem die Nebenstrecke nach Tiruvarur ab.

Früher unter dem aus dem Sanskrit stammenden Namen Mayuram bekannt, wurde der Name der Stadt in den 1970-Jahren von der Regierung Tamil Nadus aus sprachpuristischen Gründen in die tamilische Form Mayiladuthurai abgeändert. Unter diesem Namen war der Ort bereits im 7./8. Jahrhundert in den Tevaram-Hymnen der Hymnendichter Sambandar und Appar besungen worden. Damit gehört Mayiladuthurai zu den den 274 heiligen Orten des tamilischen Shivaismus (Padal Petra Sthalams).[2] Beide Namen leiten sich vom Wort für „Pfau“ (Sanskrit: mayūra, Tamil: mayil) ab. Der Name steht in Verbindung mit dem Mythos, demzufolge die Göttin Parvati hier ihren Gatten Shiva in Gestalt eines Pfaus verehrt haben soll.

Der wichtigste Tempel Mayiladuthurais ist Shiva seiner Erscheinungsform als Mayuranathaswami („Pfauenherr“) gewidmet. Der Mayuranathaswami-Tempel ist über drei Hektar groß und verfügt über einen 50 Meter hohen Gopuram (Torturm). Alljährlich im Oktober/November findet das Tula-Fest statt, bei dem die Gottheit in einer Prozession zum Kaveri-Fluss gebracht und dort gebadet wird. Auf der anderen Flussseite im Vorort Tiruvindalur befindet sich der Parimala-Ranganathar-Tempel, in dem der Gott Vishnu verehrt wird. Er gehört zu den 108 Divya Desams, den heiligen Orten des tamilischen Vishnuismus.

89 Prozent der Einwohner Mayiladuthurais sind Hindus, 6 Prozent Muslime und 4 Prozent Christen.[3] Die Hauptsprache ist, wie in ganz Tamil Nadu, das Tamil, das von 98 Prozent der Bevölkerung als Muttersprache gesprochen wird.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mayiladuthurai – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Census of India 2011.
  2. Eintrag "mayilāṭutuṟai (மயிலாடுதுறை)" in V.M. Subramanya Aiyar, Jean-Luc Chevillard, S.A.S. Sarma: Digital Tēvāram. Kaṇiṉit Tēvāram, Collection Indologie n° 103, Institut Français de Pondichéry / École française d'Extrême-Orient, 2007.
  3. Census of India 2011: C-1 Population By Religious Community. Tamil Nadu.
  4. Census of India 2001: C-16 City : Population by Mother Tongue (Tamil Nadu), abgerufen unter Tabulations Plan of Census Year - 2001.