Mbabane

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mbabane
Mbabane (Swasiland)
Mbabane
Mbabane
Koordinaten 26° 19′ S, 31° 10′ OKoordinaten: 26° 19′ S, 31° 10′ O
Basisdaten
Staat Swasiland

Distrikt

Hhohho
Höhe 1243 m
Einwohner 90.000
Webseite www.mbabane.org.sz
Sonstiges
Postleitzahl H100Vorlage:Infobox Ort/Wartung/Anmerkung
Blick auf die Stadt
Blick auf die Stadt
Innenstadt

Mbabane ist die Hauptstadt von Swasiland und zugleich Hauptstadt des Verwaltungsdistrikts Hhohho. Die Stadt mit etwa 90.000 Einwohnern[1] liegt in den Mdimba-Bergen. Sie ist das administrative und neben Manzini das wirtschaftliche Zentrum des Landes.

Die Stadt wurde 1902 von den Briten nach dem Zweiten Burenkrieg gegründet und 1903 als administrative Zentrale des britischen Protektorats Swasiland deklariert. Sie wurde nach dem Herrscher Mbabane Kunene benannt, dessen Klan damals in dieser Gegend lebte.

Das wirtschaftliche Rückgrat der Stadt bilden nahegelegene Zinn- und Erzminen.

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mababane hat ein mildes Klima. Die mittleren Tiefstwerte fallen in den Wintermonaten Juni und Juli auf rund 7 °C, die Höchstwerte erreichen jedoch noch fast 20 °C. In den Sommermonaten November bis Februar steigen die mittleren Höchstwerte auf etwa 27 °C, die Tiefstwerte liegen dann zwischen 14 °C und 17 °C. Während der Winter mit monatlichen Niederschlägen um 20 mm trocken ist, fallen in den Sommermonaten je Monat bis zu 180 mm Regen.

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Mbabane befinden sich die Faculty of Health Sciences („Medizinische Fakultät“) der University of Swaziland sowie das Waterford Kamhlaba United World College of Southern Africa.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Mbabane sind die Fußballvereine Mbabane Highlanders FC, Mbabane Swallows FC und C&M Eagles Sales FC ansässig.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mbabane unterhält seit 2004 eine Städtepartnerschaft mit Fort Worth in den USA.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mbabane – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Mbabane – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Porträt bei world-guides.com (englisch), abgerufen am 1. März 2015