Meneng

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lage Menengs
YarenMenengBoeAiwoDenigomoduNibokUaboeBaitiEwaAnetanAnabarIjuwBuadaAnibareLage von Meneng in Nauru
Über dieses Bild
Fläche
Rang (innerhalb Naurus) 1 (von 14)
Insgesamt 3,1 km²
Land 3,1 km²
Wasser (%) 0
Einwohner
Rang (innerhalb Naurus) 2 (von 14)
Insgesamt Stand (2011) 1.380[1]
Dichte 445 Einwohner/km²
Geographie
Zeitzone UTC +12
Geographische Lage 0° 32′ 45″ S, 166° 56′ 40″ OKoordinaten: 0° 32′ 45″ S, 166° 56′ 40″ O
Höchste Lage ca. 45 m
Durchschnittliche Lage ca. 25 m
Tiefste Lage ca. 0 m
Karte von Meneng

Meneng (auch Menen/Meneñ) ist ein Distrikt des Inselstaates Nauru. Er befindet sich im Süden der Insel. Meneng ist 3,1 km² groß und hat 1.380 Einwohner. Es grenzt an Yaren im Westen, an Buada im Nordwesten und an Anibare im Nordosten. Meneng gehört zum gleichnamigen Wahlkreis Meneng.

Im Osten dieses Distrikts befindet sich das Menen Hotel, die teurere der zwei Touristen-Unterkünfte der Insel (eine Jugendherberge gibt es in Aiwo). Gleich unmittelbar nördlich des Hotels beginnt die Anibare Bay. Auf dem Gebiet Menengs liegt Ibwenape, benannt nach dem früheren Namen eines dortigen Landstückes. Der elsässische Priester Alois Kayser ließ auf Ibwenape eine katholische Kirche bauen. Sie ist heute jedoch als Meneng Congregational Church protestantisch und gehört der Nauru Congregational Church, der größten Kirche in Nauru, an.

Auf dem Gelände des ehemaligen State House, der inzwischen abgerissenen Residenz des Staatspräsidenten, befindet sich heute das Nauru Detention Centre.

Weitere Institutionen in Meneng sind:

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Table 1: Population size and growth rate by district. In: Republic of Nauru. Census 2011. National Report on Population and Housing. Secretariat of the Pacific Community, S. 8. Abgerufen am 15. Juli 2015.