Metsweding

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Distriktgebiet bis 2011
Wappen des Distrikts

Metsweding war der nördlichste Distrikt innerhalb der Provinz Gauteng in Südafrika. Seit 2011 gehört der gesamte Distrikt zur Metropolgemeinde Tshwane. 2001 hatte er rund 160.000 Einwohner auf einer Gesamtfläche von 4063 km². Sitz der Distriktverwaltung war Bronkhorstspruit.[1]

Metsweding ist ein Setswana-Begriff für Quelle. Der Distriktname bezieht er sich einerseits auf den Bronkhorstspruit Dam, der in diesem Distrikt liegt, soll aber auch darauf hinweisen, dass der Distrikt als Quelle des Wissens für alle Gemeindemitglieder dienen soll.[2]

Der Distrikt wurde am 5. Dezember 2000 gemeinsam durch die Provinzen Gauteng und Mpumalanga gegründet und war in die Gemeinden Nokeng tsa Taemane und Kungwini gegliedert. Am 18. Mai 2011 wurde der Bezirk in die neue City of Tshwane Metropolitan Municipality eingegliedert.

Das Motto des Distrikts lautete: Moving Forward For A Better Future, „Vorwärts für eine bessere Zukunft“.

Demographische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datenstand 2001, Volkszählung.[3]

Sprache Einwohner %
isiNdebele 32.537 20,11 %
Afrikaans 30.906 19,24 %
Sepedi 29.768 18,51 %
isiZulu 26.357 16,59 %
Sesotho 9.574 5,94 %
Setswana 7.474 4,65 %
Xitsonga 7.272 4,49 %
Englisch 5.390 3,36 %
Siswati 4.958 3,10 %
isiXhosa 3.644 2,26 %
Tshivenda 1.698 1,04 %
andere 1.165 0,72 %

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Verwaltungsgrenzen Südafrika
  2. Namensbedeutung Gemeinden
  3. Gemeindestatistik Südafrika