City of Tshwane Metropolitan Municipality

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
City of Tshwane
City of Tshwane Metropolitan Municipality

Symbole
Wappen bzw. Logo
Basisdaten
Staat Südafrika
Provinz Gauteng
Sitz Pretoria
Fläche 6345 km²
Einwohner 2.921.488 (Oktober 2011)
Dichte 460 Einwohner pro km²
Schlüssel TSH
ISO 3166-2 ZA-GP
Webauftritt www.tshwane.gov.za (englisch)
Politik
Bürgermeister Randall Williams
Partei Democratic Alliance
Lage der einzelnen Gemeindeteile
Koordinaten: 25° 44′ S, 28° 15′ O

Die City of Tshwane Metropolitan Municipality ist eine Metropolgemeinde in der südafrikanischen Provinz Gauteng. Sie wurde am 5. Dezember 2000 aus 13 selbstständigen Städten und Gemeinden gebildet. Der Sitz der Verwaltung befindet sich in Pretoria.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die City of Tshwane Metropolitan Municipality besteht unter anderem aus den folgenden Main Places (aufgeführt sind nur Stadtteile mit über 10.000 Einwohnern):

Die höchsten Einwohnerzahlen haben Pretoria (741.651), Soshanguve (403.162) und Mamelodi (334.577; Stand jeweils 2011).[1]

Demografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zensus 2011

Im Jahr 2011 hatte die Metropolgemeinde 2.921.488 Einwohner in 911.536 Haushalten auf einer Gesamtfläche von 6297,83 km². Davon waren 75,4 % schwarz, 20,1 % weiß, 2 % Coloured und 1,8 % Inder bzw. Asiaten.[1] Erstsprache war zu 19,4 % Sepedi, zu 18,4 % Afrikaans, zu 14,7 % Setswana, zu jeweils 8,4 % Englisch und Xitsonga, zu 8,3 % isiZulu, zu 5,6 % isiNdebele, zu 5,1 % Sesotho, zu 2,3 % Tshivenda, zu 2,1 % isiXhosa, zu 1,5 % Siswati und zu 3 % andere.[2]

Mikrozensus 2016

Im Jahr 2016 hatte Tshwane 3.275.152 Einwohner in 1.136.877 Haushalten.[3]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den landesweiten Kommunalwahlen 2016 erreichte die Democratic Alliance (DA) in der Metropolgemeinde 93 der 214 Sitze, der African National Congress (ANC) 89 und die Economic Freedom Fighters (EFF) 25 Sitze. Sieben Sitze gingen an kleinere Parteien. Die EFF-Abgeordneten unterstützten die Wahl von Solly Msimanga (DA), so dass dieser zum Mayor gewählt wurde.[4] Nachdem Solly Msimanga am 18. Januar 2019 seine Kandidatur während der Parlamentswahlen 2019 als Premier für die Provinz Gauteng und seinen Rücktritt als Bürgermeister für den 11. Februar 2019 angekündigt hatte, wurde Stevens Mokgalapa (ebenfalls DA) am 12. Februar 2019 zum Nachfolger gewählt.[5] Am 26. Februar 2020 trat Mokgalapa jedoch vom Amt des Bürgermeisters zurück.[6]

Am 4. März 2020 stellte die Regierung Gautengs Tshwane unter Zentralverwaltung und löste den Stadtrat auf. Ein neuer Rat sollte innerhalb von 90 Tagen gewählt werden.[7] Am 29. April 2020 erklärte die Gauteng Division des High Court die Entscheidung der Provinzregierung für ungültig,[8] was vom Obersten Berufungsgericht[9] und vom Verfassungsgericht[10] bestätigt wurde. Am 30. Oktober 2020 wurde Randall Williams von der DA zum neuen Bürgermeister von Tshwane gewählt.[11]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eisenbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der größte Bahnhof ist Pretoria Station. Die Nahverkehrssysteme Metrorail Gauteng und Gautrain bedienen zahlreiche weitere Stationen in Tshwane.

Flughäfen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der OR Tambo International Airport in der Metropolgemeinde Ekurhuleni ist von Tshwane aus leicht zu erreichen. Auf dem Wonderboom Airport im Norden von Tshwane können nur kleinere Flugzeuge abgefertigt werden. Des Weiteren befinden sich auf dem Gebiet von Tshwane die Militärflugplätze Swartkop und Waterkloof.

Museen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viele Museen befinden sich im Gebiet der Metropolgemeinde, zumeist in Pretoria.

Partnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Volkszählung 2011: City of Tshwane. abgerufen am 16. Oktober 2021.
  2. Statistics South Africa: City of Tshwane. auf www.statssa.gov.za (englisch).
  3. The Local Government Handbook: South Africa: City of Tshwane Metropolitan Municipality (TSH). Porträt auf www.localgovernment.co.za (englisch).
  4. DA takes 93 of Tshwane’s 214 seats. news24.com vom 6. August 2016 (englisch), abgerufen am 11. Juni 2017.
  5. Stevens Mokgalapa elected new Tshwane mayor. 12. Februar 2019. Abgerufen am 12. Februar 2019.
  6. Rapula Moatshe: Tshwane mayor Stevens Mokgalapa bows out. 19. Februar 2020. Abgerufen am 30. Oktober 2020. 
  7. Aphiwe Deklerk: Tshwane municipality dissolved 'for the sake of its residents'. In: TimesLIVE, 5. März 2020. Abgerufen am 30. Oktober 2020. 
  8. [2020] ZAGPPHC 119 = [2020] 2 All SA 793 (GP) (29. April 2020)
  9. [2020] ZASCA 136 = [2021] 1 All SA 60 (SCA), Abs. 44 (27. Oktober 2020)
  10. [2021] ZACC 34 = 2021 (12) BCLR 1406 (CC) = 2022 (1) SA 16 (CC), Abs. 132 (4. Oktober 2021)
  11. The ANC made a surprise announcement before the vote that it would not be fielding any candidates.. The Citizen. 30. Oktober 2020. Abgerufen am 30. Oktober 2020.
  12. The City of Tshwane and Washington D.C. signed an Agreement of Friendship and Cooperation. City of Tshwane, archiviert vom Original am 7. August 2011; abgerufen am 19. September 2011.