Mezzegra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zum gleichnamigen deutschen Unternehmer siehe Carl August Brentano-Mezzegra.
Mezzegra
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Mezzegra (Italien)
Mezzegra
Staat: Italien
Region: Lombardei
Provinz: Como (CO)
Koordinaten: 45° 59′ N, 9° 12′ O45.9833333333339.2220Koordinaten: 45° 59′ 0″ N, 9° 12′ 0″ O
Höhe: 220 m s.l.m.
Fläche: 3,33 km²
Einwohner: 1.037 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 311 Einw./km²
Postleitzahl: 22010
Vorwahl: 0344
ISTAT-Nummer: 013148
Volksbezeichnung: mezzegresi
Schutzpatron: Sant’Abbondio di Como
Website: Gemeinde Tremezzina

Mezzegra ist eine am Westufer des Comer Sees gelegene Gemeinde mit 1037 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der italienischen Provinz Como.

Die Nachbargemeinden sind: Grandola ed Uniti, Lenno und Tremezzo.

Gemeindefusion[Bearbeiten]

Von 1928 bis 1947 gehörte sie gemeinsam mit Lenno und Tremezzo der Gemeinde Tremezzina an. In der Gemeinde lebten 4242 Einwohner (Stand: 1936). 1947 wurde sie aufgelöst und die drei Gründungsgemeinden erhielten ihre Eigenständigkeit zurück.[2]

Mezzegra gehört jetzt zur neue Gemeinde Tremezzina, die wurde 4. Februar 2014 durch den Zusammenschluss der Gemeinden Lenno, Mezzegra, Tremezzo und Ossuccio gesetzt. Die in den vier Organisationen ein beratendes Referendum am 1. Dezember 2013 statt findet, bei dem 63 % der Wähler eine positive Stellungnahme zu dem Entwurf nimmt. Im November 2013 die Einwohner waren 5124.[3]

Geschichte[Bearbeiten]

Mussolini Denkmal

In Mezzegra wurde am 28. April 1945 der auf der Flucht befindliche Benito Mussolini von kommunistischen Partisanen erschossen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Pfarrkirche Sant’Abbondio[4]
  • Kirche Madonna Addolorata[5]
  • Kirche San Giuseppe[6]
  • Palazzo Brentano[7]
  • Palazzo Rosati[8]

Literatur[Bearbeiten]

  • Ruggero Pini: Mezzegra, Lago di Como, una storia, tante storie. Menaggio 2005

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mezzegra – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.
  2. D.L.C.p.S., 20. August 1947, n. 977
  3. ISTAT gibt bis heute (17. Juni 2015) nur die Daten für Tremezzo
  4. Pfarrkirche Sant’Abbondio auf lombardiabeniculturali.it
  5. Kirche Madonna Addolorata
  6. Kirche San Giuseppe
  7. Palazzo Brentano
  8. Palazzo Rosati