Michael Allendorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Michael Allendorf
Michael Allendorf

Michael Allendorf am 16. September 2014 im Trikot der Nationalmannschaft

Spielerinformationen
Geburtstag 16. September 1986
Geburtsort Heppenheim, Deutschland
Staatsbürgerschaft Deutscher deutsch
Körpergröße 1,90 m
Spielposition Linksaußen
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein Karriere beendet
Vereine in der Jugend
von – bis Verein
00000000 Deutschland HC VfL Heppenheim
00000000 Deutschland HSG Bensheim/Auerbach
0000 Deutschland SG Wallau/Massenheim
Vereinslaufbahn
von – bis Verein
2004–2006 Deutschland SG Wallau/Massenheim
2006–2010 Deutschland HSG Wetzlar
2010–2022 Deutschland MT Melsungen
Nationalmannschaft
Debüt am 26. September 2007
gegen Rumänien Rumänien in Wetzlar
  Spiele (Tore)
Deutschland Deutschland 17 (26)

Stand: Nationalmannschaft 17. Januar 2015

Michael Allendorf (* 16. September 1986 in Heppenheim) ist ein ehemaliger deutscher Handballspieler. Er spielte in der Handball-Bundesliga bei der MT Melsungen.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine Karriere begann Allendorf beim HC VfL Heppenheim, ehe er in der C- und B-Jugend bei der HSG Bensheim/Auerbach spielte.[1] Danach wechselte er zur SG Wallau/Massenheim, wo er zunächst in der A-Jugend-Mannschaft, später beim Regionalliga-Team und zeitweise bei der Erstliga-Mannschaft mitspielte. In seinem letzten A-Jugendjahr in Wallau feierte er den Gewinn der Deutschen Jugendmeisterschaft. Für die Junioren-Nationalmannschaft bestritt er 36 und für die Jugend-Nationalmannschaft 12 Länderspiele.[2] 2006 wechselte Allendorf dann zur HSG Wetzlar.[3] Mitte Januar 2010 gaben sowohl die HSG Wetzlar, als auch Michael Allendorf bekannt, dass Allendorfs Vertrag bei der HSG Wetzlar bis zum 30. Juni 2012 verlängert wurde. Am 17. Februar 2010 gab der Liga-Konkurrent MT Melsungen dann die Verpflichtung von Allendorf für die Saison 2010/11 bekannt.[4] Bei der Vertragsverlängerung mit der HSG Wetzlar hatte es sich nur um eine mündliche Zusage von Seiten Allendorfs gehandelt, die in dieser Form unverbindlich ist. Die DHB-Spielordnung schreibt die Schriftform vor.[5] Mit der MT erreichte er 2013, 2014 und 2020 das Final Four im DHB-Pokal, wobei Melsungen 2020 erst im Endspiel am TBV Lemgo scheiterte. In der Saison 2021/22 war der angehende Sportmanager nebenher bereits als Assistent der Geschäftsleitung tätig. Im Anschluss beendete er seine Spielerkarriere und wechselte ins Management.[6]

Sein erstes Länderspiel bestritt er am 26. September 2007 in der Rittal Arena Wetzlar gegen Rumänien.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Deutscher Meister mit der A-Jugend der SG Wallau/Massenheim 2005[3]
  • Junioren-Europameister 2006
  • Junioren-Vize-Weltmeister 2007
  • DHB-Pokalfinalist 2020

Bundesligabilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Verein Spielklasse Spiele Tore 7-Meter Feldtore
2004/05 SG Wallau/Massenheim Bundesliga 3 4 1 3
2006/07 HSG Wetzlar Bundesliga 32 73 28 45
2007/08 HSG Wetzlar Bundesliga 33 164 67 97
2008/09 HSG Wetzlar Bundesliga 28 40 7 33
2009/10 HSG Wetzlar Bundesliga 34 118 43 75
2010/11 MT Melsungen Bundesliga 34 129 51 78
2011/12 MT Melsungen Bundesliga 25 79 23 46
2012/13 MT Melsungen Bundesliga 33 157 42 115
2013/14 MT Melsungen Bundesliga 34 214 80 134
2014/15 MT Melsungen Bundesliga 36 180 65 115
2015/16 MT Melsungen Bundesliga 19 52 16 36
2016/17 MT Melsungen Bundesliga 32 100 30 70
2017/18 MT Melsungen Bundesliga 34 117 42 75
2018/19 MT Melsungen Bundesliga 29 49 3 46
2019/20 MT Melsungen Bundesliga 23 64 23 41
2020/21 MT Melsungen Bundesliga 30 24 0 24
2021/22 MT Melsungen Bundesliga 31 31 0 31
2004–2022 gesamt Bundesliga 493 1595 521 1074

Quelle: Spielerprofil bei der Handball-Bundesliga[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Michael Allendorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.bergstrasse.de: Karriere von Michael Allendorf
  2. hsg-wetzlar.de, Michael Allendorf
  3. a b handball-news.info vom 10. Februar 2006, Wetzlar verstärkt sich mit Michael Allendorf (Memento des Originals vom 26. Februar 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.handball-news.info
  4. Wirrwarr um Allendorf-Wechsel. In: Sport1.de vom 17. Februar 2010
  5. Wechseltheater um Michael Allendorf. In: Gießener Anzeiger vom 18. Februar 2010
  6. www.handball-world.news Mit Allendorf: MT Melsungen stellt sich bei Sport und Marketing breiter auf abgerufen am 24. August 2021
  7. Spielerprofil unter "Statistiken" und "Historisch", abgerufen am 14. Juni 2022.