Michaela Kubat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michaela Kubat (* 10. April 1972) ist eine ehemalige deutsche Fußballspielerin.

Die Stürmerin begann ihre Karriere bei Grün-Weiß Brauweiler. Mit Brauweiler stieg sie 1991 in die Bundesliga auf und gewann den DFB-Pokal. 1992 wechselte sie zum TSV Siegen, mit dem sie zweimal deutsche Meisterin und einmal Pokalsiegerin wurde. Danach wechselte sie zum FC Rumeln-Kaldenhausen und gewann 1998 zum dritten Mal den DFB-Pokal.

Am 28. August 1991 gab Kubat ihr Debüt in der Nationalmannschaft bei einem Spiel gegen die Schweiz. Gleich in diesem Spiel erzielte sie ihr erstes Tor. Insgesamt absolvierte sie elf Länderspiele und erzielte zwei Tore.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Deutsche Meisterin 1994, 1996
  • DFB-Pokalsiegerin 1991, 1993, 1998

Weblinks[Bearbeiten]