Michele Fini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michele Fini
Michele Fini.JPG
Spielerinformationen
Geburtstag 14. Juni 1974
Geburtsort SorsoItalien
Größe 183 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
1992–1993 Sorso Calcio
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1993–1995 ASD Torres Calcio 31 (5)
1995–1997 AC Ancona 52 (2)
1997–1998 Salernitana Calcio 10 (0)
1998–1999 AS Cosenza Calcio 6 (0)
1999–2000 US Fermana 3 (0)
2000–2001 US Avellino 28 (2)
2001–2004 Catania Calcio 97 (8)
2004–2007 Ascoli Calcio 109 (6)
2007–2009 Cagliari Calcio 66 (6)
2009–2011 AC Siena 17 (1)
2011– AC Porto Torres
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 26. Oktober 2011

Michele Fini (* 14. Juni 1974 in Sorso, Italien) ist ein italienischer Fußballspieler, der seit 2011 beim AC Porto Torres unter Vertrag steht.

Spielerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michele Fini startete seine Karriere als Fußballer 1992 mit 18 Jahren bei seinem Heimatclub Sorso. Es folgten zwei Jahre bei ASD Torres Calcio, so wie zwei weitere Jahre als Stammspieler bei AC Ancona. In der Saison 1997/1998 stieg er zwar mit Salernitana Calcio in die Serie A auf, jedoch kam er nur auf zehn Einsätze und musste den Verein nach einem Jahr bereits wieder verlassen.

Die nächsten Jahre spielte Michele Fini bei AS Cosenza Calcio und dem Zweitliga-Aufsteiger US Fermana. Bei beiden Stationen konnte er sich nicht durchsetzen und mit Fermana stieg er auch nach einem Jahr sofort wieder in die Serie C1 ab. Mit zwei Toren in 28 Spielen gelang Fini 2000/2001 der Durchbruch bei US Avellino. Anschließend stieg der Mittelfeldspieler mit Catania Calcio in die Serie B auf. Noch weitere drei Jahre blieb Fini als Stammkraft in Catania, ehe er 2004 zum Liganachbarn Ascoli Calcio wechselte. Mit Ascoli kam er bis in die Aufstiegs-Playoffs, wo man jedoch knapp verlor. Durch den Zwangsabstieg von Genoa CFC und dem FC Turin gelang dennoch im Nachhinein der Aufstieg.

Bis zum Abstiegsjahr 2007 hielt Fini seinem neuen Verein Ascoli die Treue. Anschließend zog es ihn für zwei Jahre zum Erstligisten Cagliari Calcio, ehe er 2009 zum AC Siena wechselte.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]