US Avellino 1912

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von US Avellino)
Wechseln zu: Navigation, Suche
US Avellino 1912
Logo von US Avellino 1912
Voller Name Unione Sportiva Avellino 1912 S.p.A.
Ort Avellino
Gegründet 1912
Stadion Stadio Partenio-Adriano Lombardi
Plätze 10.125
Präsident ItalienItalien Walter Taccone
Trainer ItalienItalien Attilio Tesser
Homepage asavellino.it
Liga Serie B
2014/15 8. Platz
Heim
Auswärts

Die Unione Sportiva Avellino 1912 S.p.A. (früher: US Avellino, Avellino Calcio.12 und AS Avellino 1912) ist ein italienischer Fußballclub aus der kampanischen Stadt Avellino.

Geschichte[Bearbeiten]

Logo des US Avellino 1912 (2010 bis 2015) als der Verein unter dem Namen AS Avellino 1912 lief
Logo des US Avellino (bis 2009 und seit 2015)

Die Vereinsfarben sind Grün-Weiß. Als Stadion dient dem Verein das Stadio Partenio-Adriano Lombardi, es bietet momentanPlatz für 10.215 Zuschauer. Der Verein wurde im Dezember 1912 gegründet, der erste Präsident war Alfonso Di Marzio Capozzi, ein reicher Schwefelminenbesitzer. Gespielt wurde auf einem Fußballplatz mitten in Avellino, so dass die umliegenden Bewohner einen guten Blick auf das Spielfeld hatten. Bis in die Saison 1972/73 spielte Avellino in der Serie C oder D mit wechselnden Erfolgen. 1972/73 gelang unter Präsident und Trainer Antonio Sibilia Gianmarinaro Tony der Aufstieg in die Serie B, der bis dahin größte Erfolg der Vereinsgeschichte. Dieser Erfolg gelang mit 62 Punkten und einem Torverhältnis von 64:18, wobei der Verein ohne Niederlage blieb. Größter Erfolg war eine zehnjährige, ununterbrochene Zugehörigkeit zur Serie A von 1978 bis 1988. In dieser Zeit bot das Stadion gar Platz für 42.000 Zuschauer. Den größten Höhenflug erlebte der Club in der Saison 1986/87, als man in der höchsten Spielklasse den achten Schlussrang belegte, was nach 1981/82 zum zweiten Mal gelang.

Nach dem Abstieg in die Serie B begann eine Zeit, in der Avellino immer wieder zwischen ihr und der Serie C wechselte. Die Saison 2008/09 beendete Avellino als vorletzte Mannschaft der Serie B und musste absteigen, jedoch verkündete die Covisoc (Commissione di Vigilanza sulle Società Calcistiche- Überwachungskommisson der Fußballklubs), dass Avellino die nötigen finanziellen Bedingungen für Profifußball nicht erfüllen kann und deswegen aus dem Profifußball ausscheiden muss. Da der Verein dagegen nicht berief, musste US Avellino in die Serie D absteigen, der höchsten italienischen Amateurklasse, wo sie sich aber als 5. für den Aufstieg qualifizierten. Gegenwärtig (Stand: Juli 2015) spielt Avellino in der Serie B, der zweithöchsten italienischen Liga.

Kader[Bearbeiten]

Stand: 21. August 2015

Tor Abwehr Mittelfeld Angriff
01 ItalienItalien Pierluigi Frattali 01.12.1985
12 ItalienItalien Tommaso Bianco 06.10.1994
22 ItalienItalien Daniel Offredi 26.03.1988
02 RumänienRumänien Constantin Nica 18.03.1993
05 ItalienItalien Davide Biraschi 02.07.1994
13 ItalienItalien Pietro Visconti 24.05.1989
14 ItalienItalien Alessandro Ligi 07.11.1989
16 ItalienItalien Simone Petricciuolo 27.05.199
17 TschechienTschechien Milan Nitriansky 13.12.1990
19 ItalienItalien Angelo Rea 15.06.1982
23 FrankreichFrankreich Maxime Giron 15.09.1994
27 ItalienItalien Marco Chiosa 19.11.1993
04 ItalienItalien Mariano Arini 17.01.1987
06 ItalienItalien Davide Gavazzi 07.05.1986
08 ItalienItalien Angelo D'Angelo (C)Kapitän der Mannschaft 18.09.1985
11 ItalienItalien Antonio Zito 06.06.1986
18 ItalienItalien Eros Schiavon 24.04.1983
21 BrasilienBrasilien Eugenio Romulo Togni 09.09.1982
24 ItalienItalien Guido D'Attilio 07.01.1994
25 ItalienItalien William Jidayi 09.08.1984
03 ItalienItalien Gennaro Tutino 20.08.1996
07 ItalienItalien Francesco Tavano 02.03.1979
09 BelgienBelgien Benjamin Mokulu Tembe 11.10.1989
10 ItalienItalien Luigi Castaldo 02.05.1982
15 BelgienBelgien Mohamed Soumaré 25.06.1996
20 ItalienItalien Roberto Insigne 11.05.1994
26 ItalienItalien Demiro Pozzebon 31.08.1988
29 ItalienItalien Marcello Trotta 29.09.1992

Ehemalige Spieler[Bearbeiten]

Ehemalige Trainer[Bearbeiten]

Erfolge[Bearbeiten]

  • A-Mannschaft:

Weblinks[Bearbeiten]