Microsoft Windows Phone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Windows Phone
Windows Phone 8 logo and wordmark.svg
Basisdaten
Entwickler Microsoft
Aktuelle Version Windows Phone 8.1 Update 2 (8.10.15137.148)
(11. Mai 2015)
Abstammung Windows CE (7.x), Windows NT
Architekturen ARM
Lizenz(en) Microsoft-EULA
Website www.windowsphone.com

Windows Phone ist ein Betriebssystem für Smartphones, das von Microsoft entwickelt wurde. Seit der im Februar 2011 angekündigten Allianz zwischen Microsoft und Nokia war es das bevorzugte Betriebssystem auf Nokia-Smartphones, und wurde in geringerem Umfang auch auf Telefonen der Marken Samsung, HTC und Huawei vertrieben. Die mit Windows Phone 7 am 21. Oktober 2010 eingeführte Benutzeroberfläche „Modern UI“ gilt als Vorreiter des Flat Design, welches mittlerweile in vielen Microsoft Produkten wie den Desktop-PC/Tablet Betriebssystemen Windows 8/Windows RT und danach in Windows 10 Einzug gehalten hat.

Folgende Versionen sind erschienen:

Der Nachfolger von Windows Phone ist Windows 10 Mobile seit November 2015. Der Marktanteil von Windows Phone fiel von 2,8 % im 4. Quartal 2014 auf 0,4 % im 2. Quartal 2016.[1] Da Android und iOS den Markt der Mobilbetriebssysteme mit 99 % Anteil beherrschen, bleiben für alle konkurrierenden Betriebssysteme nur winzige Anteile. Microsoft entschied daher, eine neue Bedienoberfläche für mobile Geräte zu entwickeln[2].

Am 11. Juli 2017 stellte Microsoft den Support für Windows Phone 8.1 offiziell ein.[3]

„Hubs“, „Live-Kacheln“ und „Räume“[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Oberfläche von Windows Phone ist in sogenannte „Hubs“ mit den Schwerpunkten Kontakte, Office, Bilder, Soziale Netzwerke, Musik, Video und Spiele unterteilt. Hubs stellen die Basis für weitere Funktionen dar, die direkt im Betriebssystem integriert sind. Sie lassen sich als „Live-Kacheln“ interaktiv auf dem Startbildschirm einbinden. Die Darstellung eines Hubs ändert sich, falls eine Statusänderung in der Applikation vorliegt. So lassen sich unter dem Hub „Kontakte“ alle Kontakte aus z. B. Facebook, Outlook, Google Mail und Twitter zusammenfassen und Statusänderungen direkt auf dem Startbildschirm anzeigen.

Eine weitere Besonderheit des Betriebssystems sind die seit Windows Phone 8 integrierten Räume. Darin können Benutzer Nachrichten, Bilder, Videos, Notizen und Kalender miteinander austauschen.

Xbox Live und Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hub „Spiele“ bietet eine Anbindung zu Xbox Live. So ist es möglich, Spiele über den Marketplace zu beziehen. Diese können vollständig in die Xbox-Live-Dienste integriert werden. So können Spieler plattformübergreifend gegeneinander spielen (zum Beispiel einer an einer Xbox 360 und der andere an einem Windows-Phone-Gerät). Auch lässt sich ein und dasselbe Spiel auf unterschiedlichen Geräten spielen. So kann man ein Spiel etwa auf dem PC beginnen, auf dem Mobiltelefon weiterspielen und auf der Xbox beenden.

Windows-Phone-Live-Spiele erscheinen jeweils mittwochs und unterliegen teilweise bestimmten Regions- oder Geräte-Beschränkungen. So veröffentlicht Nokia gelegentlich exklusive Windows-Phone-Spiele und Sonderangebote, die nur auf Nokia-Smartphones erhältlich sind.

Sprachassistent „Cortana“[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Cortana (Software)

Im Dezember 2014 wurde die persönliche Assistentin „Cortana“ für Windows Phone 8.1 in Deutschland veröffentlicht. Cortana ist sprachgesteuert und kann unter anderem Termine anlegen, den Wecker stellen, SMS schreiben und dem Benutzer einfache Fragen beantworten. Der Name „Cortana“ stammt aus der Xbox-Spieleserie Halo. Ebenfalls ist die Suchmaschine Bing installiert. Sie wird mit der Lupe aktiviert.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltweite Marktanteile der Smartphone-Betriebssysteme nach Stückzahlen laut IDC (3. Quartal 2016)[4]
Betriebssystem Prozent
Android
  
86,8 %
Apple iOS
  
12,5 %
Windows Phone
  
0,3 %
Andere
  
0,4 %

Windows Phone wurde kritisiert, da es – wie Windows RT – für den Kauf von Apps und anderen Funktionen ein ähnlich geschlossenes System wie Apples iOS verwende.[5] Außerdem fehlten in Windows Phone 7 diverse von Microsoft Windows Mobile bekannte Funktionen.[6] Zudem wurden fehlende Updates kritisiert, da die Geräte mit Windows Phone 7 kein Update auf Windows Phone 8 erhielten.[7]

Weiterhin wurde die im Vergleich zu anderen mobilen Betriebssystemen geringere Anzahl von Anwendungen für Windows Phone bemängelt.[8][9][10] Laut Microsoft waren im Dezember 2013 über 200.000 Applikationen für Windows Phone 8 verfügbar.[11] Im November 2015 waren es laut statista 340.000 Apps.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Windows Phone – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.idc.com/prodserv/smartphone-os-market-share.jsp
  2. https://www.thurrott.com/mobile/117153/microsofts-looking-reboot-mobile-new-software-hardware Brad Sams: Microsoft’s Looking to Reboot Mobile with New Software and Hardware
  3. End of Life: Windows Phone ist offiziell tot. heise.de. Abgerufen am 12. Juli 2017.
  4. Smartphone OS Market Share, 2016 Q2. IDC. 30. November 2016. Abgerufen am 30. November 2016.
  5. Alex Januschewsky: Windows Phone 7: Was geht? Was (noch) nicht? www.mobilitynews.net vom 29. Oktober 2010, abgerufen am 28. Dezember 2012.
  6. Lutz Herkner: Sieben Fehler: Die Kritik an Windows Phone 7 im Detail. Focus-Online, 30. Oktober 2012.
  7. Benjamin Weiss: Kein Upgrade auf Windows Phone 8, Windows Phone 7.8 soll die Lücke füllen. engadget, 20. Juni 2012, abgerufen am 3. November 2013.
  8. Microsoft Endlessly Disappoints With ‘New’ Windows Phone Apps | Gadget Lab | Wired.com
  9. Windows Phone has an app problem, but don't tell that to Microsoft | News | TechRadar
  10. Nokia frustrated with lack of apps, progress on Windows Phone - latimes.com
  11. Todd Brix: Publish your apps now to take advantage of the biggest holiday season yet. Windows Phone Developer Blog, 14. Dezember 2013.