Milton Keynes Bowl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Konzert im Milton Keynes Bowl
Bühne

Die Milton Keynes Bowl (seit 1992 offiziell National Bowl) ist eine Freilichtbühne, die nach dem Vorbild eines Amphitheaters erbaut wurde. Sie liegt im Süden der Stadt Milton Keynes in England nahe der A5 (LondonHolyhead) und hat eine Kapazität von 65.000 Zuschauern.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Arena wurde in einer ehemaligen Tongrube angelegt, wobei Aushub von den zahlreichen Neubauten in der Umgebung verwendet wurde, und 1979 eröffnet. Der Zuschauerraum ist mit Rasen bepflanzt und unbestuhlt. 1992 wurde sie von dem japanischen Konzern Sony übernommen, der den Markennamen National Bowl einführte. Sony stattete die Arena zudem mit einem eingebauten Sound-System aus. Mangels Gewinnpotenzial veräußerte Sony die Arena 1996. 2000 wurde sie von der staatlichen Stadterneuerungsbehörde English Partnerships gekauft, die wiederum 2008 in die Homes and Communities Agency überging. Aktuell ist das Gelände in den Händen eines Konsortiums aus Gaming International und Live Nation UK. Die Besitzer planen seit 2006 umfassende Um- und Neubauten, deren Realisierung jedoch noch nicht begonnen hatte.[1]

Künstler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bowl wurde von zahlreichen Künstlern, vorwiegend namhafte Rock-Bands, für Konzerte verwendet:[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Proposals for „The National Bowl“ (PDF; 1,3 MB), bei thenationalbowl.net (englisch)
  2. BOWLOGRAPHY OF ROCK AND POP CONCERTS, bei thenationalbowl.net (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 52° 1′ 7″ N, 0° 45′ 38″ W