Swedish House Mafia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Swedish House Mafia
Shm-logo 1.png

Ingrosso, Angello und Axwell 2012
Ingrosso, Angello und Axwell 2012
Allgemeine Informationen
Genre(s) Progressive House, Electro House, House
Gründung 2008, 2018
Auflösung 2013
Website swedishhousemafia.com
Aktuelle Besetzung
Sebastian Ingrosso
DJ & Produzent
Steve Angello
DJ & Produzent
Axwell
Ehemalige Mitglieder
DJ & Produzent
Eric Prydz
(bis 2008)

Die Swedish House Mafia ist ein Projekt der schwedischen DJs Axwell, Steve Angello und Sebastian Ingrosso, das im Jahr 2010 mit der Single One (Your Name) erstmals internationalen Erfolg feierte. Nachdem sie bereits seit 2005 gemeinsam auftraten, erfolgte 2008 offiziell die Gründung der Gruppe. Mit dem Track Don’t You Worry Child veröffentlichten sie 2012 ihre vorerst letzte und gleichzeitig erfolgreichste Single. 2018 feierte die Gruppe beim Ultra Music Festival in Miami ihre Rückkehr.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis 2009: Anfänge und Gründung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Swedish House Mafia gemeinsam mit Benny Benassi im Jahr 2009

Sebastian Ingrosso und Steve Angello waren bereits in ihrer Kindheit befreundet und arbeiteten seit den späten Neunzigern an gemeinsamen Produktionen. Auch der schwedische Musiker Eric Prydz trat dem Duo gelegentlich zur Seite. Es folgten diverse Auftritte als DJs in örtlichen Clubs, bis sie auf Axwell trafen, der zusätzlich auch Besitzer eines eigenen Plattenlabels „Axtone Records“ war. Durch die steigende Popularität und Präsenz als schwedisches DJ-Quartett etablierte sich bei Fans und Freunden die Bezeichnung als Swedish House Mafia.

Im Jahr 2008 beschlossen Axwell, Ingrosso und Angello sich diesen Namen als Pseudonym zuzulegen. Eric Prydz war zu jener Zeit im Inbegriff nach London umzuziehen und entschied sich zusätzlich aus eigenem Interesse, eine Karriere als Solokünstler zu verfolgen. Bereits im Vorjahr veröffentlichten sie als Trio, noch unter ihren Eigennamen den Titel Get Dumb. Bei der Produktion stand ihnen der niederländische DJ und Produzent Laidback Luke zur Seite.

Bis 2009 machten sie sich auch international erste Namen. Angello und Ingrosso feierte mit einer Kollaboration mit David Guetta sowie einer Neuauflage des Liedes Show Me Love Erfolg, während Axwell mit einer gemeinsamen Single mit Bob Sinclar in mehreren europäischen Charts in der oberen Hälfte stand. Zusammen veröffentlichten sie im Juni 2009 den Song Leave the World Behind als gemeinsame Single mit Laidback Luke und Deborah Cox unter Axwells eigenem Label Axtone Records erschien. Auch hier nutzten sie noch ihre Solo-Namen und feierten einen ersten kleineren Hit.

2010: Erstes Album Until One[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2010 folgte schlussendlich ein Plattenvertrag mit Polydor Records, einem Tochterlabel von Universal Music.

Anfang Juni 2010 veröffentlichten sie das Lied One als Single, der bereits früher im Jahr Radio-Premiere feierte. Der Instrumental-Track entwickelte sich schnell zu einem Erfolg, auf den ein Release als Vocal-Version folgte. Diese entstand in Zusammenarbeit mit dem US-amerikanische Musiker Pharrell Williams und konnte maßgeblich zum Erfolg beitragen. In unter anderem Rumänien, Großbritannien und Polen erreichten sie Top-10-Platzierungen. One (Your Name) wurde in den Niederlanden zu ihrer ersten Nummer-1-Single und war auch in Belgien (Flandern) unter den Top 3 zu finden.[1] Die Vocals wurden bereits im Vorjahr in Australien aufgenommen und sollten ursprünglich auf einem anderen Track zu hören sein, passten aber laut Angello besser zu One, als zu jeglicher anderer Aufnahme.

Am 1. Oktober 2010 folgte ihre nächste Single Miami 2 Ibiza. Hier wirkte Tinie Tempah als Stimme mit. Dieser ist auch im offiziellen Musikvideo mit und begleitete das Trio bei Auftritten bei MTV und Konzerten in unter anderem New York. Wie der Vorgänger wurde auch Miami 2 Ibiza zu einem internationalen Hit. Sie erreichte unter anderem Platz 4 im Vereinigten Königreich, Platz 10 in Schweden und Platz 19 in der Schweiz. des Weiteren erhielten sie mehrere Schallplattenauszeichnungen.

Am 22. Oktober 2010 erschien das erste Studioalbum des Trios mit dem Titel Until One. Dieses enthielt neben den drei Swedish-House-Mafia-Singles auch eine Reihe an Solo-Produktionen der Band-Mitglieder sowie Remixe, die von jenen Produziert wurde. Mit einer Platzierung in den US-amerikanischen Album-Charts gelang ihnen ihre erste Platzierung in den Billboard-Charts.

Am 29. November 2010 veröffentlichte die Swedish House Mafia ihren ersten DVD-Dokumentationsfilm, der den Titel Take One trägt. Der Film wurde im Laufe von 2 Jahren gedreht und umfasst 253 Gigs in 15 Ländern. Als Regisseur agierte der schwedische Director Christian Larson. Er kommentierte Take One mit den Worten: „Es wirkt überhaupt nicht, als wäre es erzählt. Es sind Sequenzen von ihnen und es ist als eine Geschichte verpackt. Es ist alles chronologisch. Ich folge ihnen nur herum und sie werden Charaktere ihres eigenen Filmes. Es ist alles ganz natürlich passiert, weil sie alle so starke Charaktere sind, alle drei“. Der Dokumentarfilm beginnt mit den drei Mitgliedern, wie sich im Studio zusammen mit Laidback Luke befinden und an Leave the World Behind arbeitet und endet auf dem Ultra Music Festival im Jahr 2010, inmitten der Premiere ihres Hits One.

2011: Weitere Singleveröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ingrosso, Axwell und Angello in Ibiza 2011

Im April 2011 präsentierte der britische Radio-DJ Pete Tong ihr anstehendes Release Save the World in seiner Radio-Show auf BBC Radio 1. Im Mai 2011 wurde der Song als Single veröffentlicht. Das Lied entstand in Zusammenarbeit mit den Songwritern Michel Zitron, Vincent Pontare und John Martin.[2] Letzterer steuerte außerdem den Gesang bei. Das Stück wurde in vielen Ländern zu einem Top-Ten Hit und stellt ihren zweiten Nummer-eins-Hit in den US-amerikanischen Dance-Charts dar. Bei den Grammy Awards 2012 wurde Save the World für einen Grammy in der Kategorie „Best Dance Recording“ nominiert. Das offizielle Musikvideo, in dem Hunde die Welt retten (angelehnt an den gleichnamigen Song-Titel) konnte ebenfalls für viel Aufmerksamkeit und positive Kritiken sorgen. Der Track agiert als erste Auskopplung ihres kommenden zweiten Studioalbums.

Am 16. Dezember 2011 veröffentlichte das Trio die Single Antidote. Diese entstand in Zusammenarbeit mit dem australischen Dubhouse-Duo Knife Party sowie dem US-amerikanischen Hip-Hop-Musiker Adam Baptiste. Antidote konnte insbesondere im Vereinigten Königreich für Erfolg sorgen, so erreichten sie Platz 4 und wurden mit einer silbernen Schallplatte ausgezeichnet. Allein in der ersten Woche verkauften sie in Großbritannien rund 47.000 Einheiten. Auch in Schottland und Finnland konnte der Track hohe Chartplatzierungen erreichen.

Greyhound folgte am 15. März 2012 als nächste Single. Der Electro-House-Track erreichte Platz 6 in Schweden und Platz 13 im Vereinigten Königreich. Auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz konnte sich die Single in den Top-100 platzieren. Das offizielle Musikvideo dient als Werbefilm für die derzeitige Kampagne von Absolut Vodka.

2012–2013: Auflösung & Until Now[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Trio 2013 im Pacha

Im Januar 2012 wurde die Gruppe mit dem European Border Breakers Award (EBBA) für ihr Studioalbum Until One aus dem Vorjahr ausgezeichnet.

Am 24. Juni 2012 gab das Trio auf seiner Internetseite, dass das letzte Konzert ihrer 2012er Tour, ihr letztes sein würde: „Heute möchten wir euch Mitteilen, dass unsere anstehende Tour, unsere letzte sein wird. Wir wollen jedem einzelnen von euch, der uns auf unserer Reise begleitet hat, danken. We came, we raved, we loved.“ Sie gaben parallel drei erste Konzerttermine bekannt. Der Termin des letzten Auftritts sollte im August angekündigt werden. In einem Interview mit dem Rolling Stone Magazin bezüglich der Trennung der Gruppe erzählte Angello, dass sie entschieden hätten, dass sie einen Punkt erreicht hätten, an dem sie nicht wüssten, was der nächste Schritt sein würde. Sie hätten ihre Träume und weit aus mehr erreicht und wären sehr, sehr weit gekommen. Angello sagte auch, dass er sich außerdem auf die Entwicklung seines eigenen Plattenlabels „Size Records“ konzentrieren wolle.[3]

Am 14. September 2012 wurde ihre finale Single Don’t You Worry Child veröffentlicht. Hierbei arbeiteten sie ein weiteres Mal mit dem Singer-Songwriter John Martin zusammen.[4] Der Song entwickelte sich zu einem weltweiten Erfolg und verkaufte sich über 5 Millionen mal, darunter allein drei Millionen mal in den USA und über eine Million mal im Vereinigten Königreich. In Großbritannien, Australien, Schottland und Schweden erreichten sie die Chartspitze, während in 26 weiteren Ländern eine Platzierung in den Top-10 erreicht wurde. Das offizielle Musikvideo zeigt mehrere Berichterstattungen über ihre Auflösung, Behind-the-Scenes-Momente sowie ihren gemeinsamen Auftritt beim National Bowl in Milton Keynes, bei dem das Lied erstmals live präsentiert wurde. Wie im Vorjahr Save the World, wurde im Jahr 2013 Don’t You Worry Child für den Grammy in der Kategorie „Best Dance Recording“ ausgezeichnet.

Nach den vier Auskopplungen erschien schlussendlich ihr Studioalbum Until Now. Das Album wurde am 22. Oktober 2012, exakt zwei Jahre nach ihrem Debütalbum veröffentlicht. Neben den Single-Auskopplungen Save the World, Antidote, Greyhound und Don’t You Worry Child sind Kollaborationen der einzelnen Bandmitglieder, Mash-Ups, Produktionen und Remixe der Swedish House Mafia zu finden.[5] Das Album erreichte in zahlreichen Ländern verteilt über Europa, Nordamerika und Ozeanien Top-20-Platzierungen, darunter Platz drei in Schweden.

Die Swedish House Mafia bei der Grammis-Verleihung 2013

Nachdem am 24. September 2012 die Swedish House Mafia den gesamten Terminplan für ihre Abschiedstour, die den Titel „One Last Tour“ trug bekanntgab, wurde diese im November 2012 eröffnet. Als Ende wurde ein Auftritt im März 2013 angesetzt. Konzerte wurden erstmals weltweit absolviert, darunter waren erste gemeinsame Auftritte in Russland, Indien und Südafrika. Die Tickets waren binnen weniger Minuten ausverkauft und aufgrund der hohen Nachfrage wurden zudem weitere Shows hinzugefügt. Im November 2012 trat das Trio drei Nächte lang in der „Friends Arena“ in Stockholm vor über 100.000 Menschen auf. Beim Ultra Music Festival 2013 in Miami schlossen sie ihre Tournee ab. Am Freitag, dem 15. März 2013, eröffneten sie das Festival als Opening-Act und schlossen es in der letzten Nacht am Sonntag, dem 24. März 2013 als Closing-Track mit dem Satz „We came, we raved, we loved“ ab. Dieser erschien auf der Leinwand und wurde zum Mantra der ganzen Tour. Während ihres Auftritts, trat ihnen John Martin zur Seite, um die von ihm gesungenen Lieder Save the World und Don’t You Worry Child zu präsentieren und auf diese Art und Weise Abschied von ihnen zu nehmen. Sein Beitrag zum Set führte zu einem Mitsingen der gesamten Menge, was vom Billboard-Magazin als „ein mächtiges Ende der drei DJ-Juggernauts“ beschrieben.

2014: Dokumentation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 28. März 2014 erschien die Musikdokumentation Swedish House Mafia: Leave the World Behind. Die Dokumentation berichtet über die Entscheidung von Axwell, Steve Angello und Sebastian Ingrosso, die Swedish House Mafia aufzulösen und von ihrer letzten Tour.[6] Am 15. April 2014 erschien das Live-Album One Last Tour: A Live Soundtrack, das eine 90-minütige Live-Aufnahme ihrer vorletzten Show im Masquerade Motel in Los Angeles vor 70.000 Zuschauern enthält.[7] Im Juni 2014 gründeten Axwell und Sebastian Ingrosso das Musikprojekt Axwell Λ Ingrosso[8].

Reunion 2018[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Projekt während ihrer Reunion beim Ultra 2018

Am 25. März 2018 wurde nach zahlreichen Spekulationen von der deutschen Ausgabe des DJ Mags 24 Stunden vor Eröffnung bekanntgegeben, dass die Swedish House Mafia auf dem Ultra Miami 2018 auftreten würde. Die Ausgabe des Jahres 2018 bildete das 20-Jährige Jubiläum des Festivals und das fünfte Jahr seit Auflösung der Gruppe beim Ultra Miami 2013. Das Set begann nach einer 30-minütigen Produktionspause mit dem Song Miami 2 Ibiza als Intro. Axwell verkündete: „Mein Name ist Axwell, das ist Sebastian Ingrosso, und das ist Steve Angello, und Miami, ihr wisst, dass wir die Swedish House Mafia sind.“ Das Set bestand aus gemeinsamen Titeln, sowie alten und neuen Liedern der Einzelprojekte. Die Lieder Save the World und Don’t You Worry Child markierten zwei signifikante Momente, da die Harmonie zwischen Song und Publikum der ihres Auftritts von 2013 nahezu gleichte. Das Set endete mit einer Zugabe von One (Your Name) als Mash-Up mit Dream Bigger bis Axwell die Show mit folgenden Worten beendete:

"(...) It's Swedish House Mafia for life this time!"[9]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[10] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US SchwedenSchweden SE
2010 Until One 18
(9 Wo.)
139
(1 Wo.)
13 Platin
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: 23. Oktober 2010
2012 Until Now 26
(5 Wo.)
10
(13 Wo.)
7
(15 Wo.)
14
(2 Wo.)
3 Platin
(22 Wo.)
Erstveröffentlichung: 19. Oktober 2012

Single-Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[10] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US SchwedenSchweden SE
2007 Get Dumb Erstveröffentlichung: 28. Mai 2007
(feat. Laidback Luke)
2009 Leave the World Behind
Until One
39
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 12. Juni 2009
(feat. Laidback Luke & Deborah Cox)
2010 One (Your Name)
Until One
41
(20 Wo.)
25
(25 Wo.)
13
(35 Wo.)
7 Platin
(18 Wo.)
11 7-fach-Platin
(61 Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. Juni 2010
(feat. Pharrell)
Miami 2 Ibiza
Until One
46
(9 Wo.)
36
(11 Wo.)
19
(22 Wo.)
4 Platin
(20 Wo.)
10 5-fach-Platin
(29 Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. Oktober 2010
(vs. Tinie Tempah)
2011 Save the World
Until Now
37
(17 Wo.)
31
(14 Wo.)
26
(19 Wo.)
10 Silber
(15 Wo.)
4 5-fach-Platin
(57 Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. Mai 2011
(feat. John Martin)
Antidote
Until Now
63
(2 Wo.)
30
(3 Wo.)
70
(1 Wo.)
4 Silber
(5 Wo.)
17 3-fach-Platin
(19 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. Dezember 2011
(vs. Knife Party)
2012 Greyhound
Until Now
53
(6 Wo.)
42
(4 Wo.)
33
(5 Wo.)
13 Gold
(24 Wo.)
6 7-fach-Platin
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 15. März 2012
Don’t You Worry Child
Until Now
9 3-fach-Gold
(41 Wo.)
5 Gold
(30 Wo.)
7 Platin
(36 Wo.)
1 Doppelplatin
(42 Wo.)
6 3-fach Platin
(33 Wo.)
1 9-fach-Platin
(52 Wo.)
Erstveröffentlichung: 14. September 2012
(feat. John Martin)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Swedish House Mafia in den belgischen Charts (Flandern)
  2. Artikel in den EMI News
  3. J. Puthenpurackal​: Star-DJs trennen sich. Bild.de, abgerufen am 26. Juni 2012.
  4. Song-Artikel auf "arcor.de"
  5. Ankündigung für Until Now auf "emimusic.de"
  6. Offizielle Ankündigung auf "universal-music.de"
  7. Offizielle Informationen zum Soundtrack auf "universal-music.de"
  8. Governors Ball 2014: Ex-Swedish House Mafia Duo Axwell & Ingrosso Debut New Songs, billboard.com (englisch), abgerufen am 4. April 2015
  9. DJ MAG Germany: Swedish House Mafia: Das war die Rückkehr! (djmag.de [abgerufen am 26. März 2018]).
  10. a b DE AT CH UK US SE BE