Minna Gombell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Minna Gombell (* 28. Mai 1892 in Baltimore, Maryland; † 14. April 1973 in Santa Monica, Kalifornien) war eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Minna Gombell wurde 1892 als Tochter eines Arztes in Baltimore geboren, ihre Familie bestand aus deutschen Einwanderern. In den 1910er- und 1920er-Jahren hatte sie eine erfolgreiche Theaterkarriere, häufig in Hauptrollen und auch am Broadway in New York. 1929 absolvierte die blonde Schauspielerin ihr Filmdebüt mit The Great Power. Eine ihrer bekanntesten Rollen hatte sie 1934 an der Seite von William Powell und Myrna Loy in Der dünne Mann. Häufig verkörperte Gombell selbstbewusste und scharfzüngige Frauen, etwa als dominante Ehefrau von Oliver Hardy im Laurel-und-Hardy-Film Die Klotzköpfe (1938).

Im Jahr 1951 drehte sie ihren letzten Film In all meinen Träumen bist du. Ein kurzes Comeback feierte die Schauspielerin 1961 in einer Verfilmung von Macbeth mit Sean Connery in der Titelrolle. Minna Gombell war dreimal verheiratet. Zuletzt, bis zu seinem Tod 1972, mit dem Drehbuchautor Myron C. Fagan.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]