Miri Fabian

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Miri Fabian (hebräisch מירי פביאן; * 30. August 1943 in Nováky, Slowakische Republik) ist eine israelische Schauspielerin. International bekannt wurde sie 1993 durch ihre Rolle als Chaja Dresner in Steven Spielbergs Holocaust-Drama Schindlers Liste.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Miri Fabians Familie stammte ursprünglich aus Topoľčany. Sie wurde während des Zweiten Weltkriegs 1943 im jüdischen Arbeitslager der slowakischen Stadt Nováky geboren.[1] Gemeinsam mit ihren Eltern und ihrem jüngeren Bruder überlebte sie den Holocaust. Nach dem Krieg wanderte die Familie nach Israel aus, wo ein weiterer Bruder geboren wurde.

Sie absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Schauspielschule Beit Zvi in Ramat Gan.[2] Fabian begann ihre Karriere am Theater. Später folgten Auftritte in israelischen Film- und Fernsehproduktionen. 1993 wurde sie für die Rolle der Chaja Dresner in Steven Spielbergs Spielfilm Schindlers Liste engagiert, der sie auch einem internationalen Publikum bekannt machte.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1980: Vor dem Abgrund (על חבל דק)
  • 1983: זוג נשוי
  • 1984: Gehetzte Zeugin (עדות מאונס)
  • 1990: Final Take Off – Der letzte Kampf im Cockpit (דרך הנשר)
  • 1993: Schindlers Liste (Schindler’s List)
  • 1993: מנת יתר
  • 1996: האיטלקים באים
  • 1998: ז'נטילה
  • 2007: Jellyfish – Vom Meer getragen (מדוזות)
  • 2011: Policeman (השוטר)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Yehuda Lahav: Miri Fabiánová, Izraelská Herečka slovenského pôvodu: „Pri nakrúcaní som prežívala osud svojej matky“. In: Slovensko: kultúrno-společenský mesačník. Martin, Matica slovenská, roč. XXIII., č. 1, S. 38–39.
  2. Miri Fabian. In: zohar-agency.com, abgerufen am 22. November 2020.