Miyoko Asahina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Miyoko Asahina (朝比奈 三代子, Asahina Miyoko, wirklicher Name: 高橋 三代子, Takahashi Miyoko; * 24. September 1969) ist eine ehemalige japanische Langstreckenläuferin.

1987 wurde sie nationale Meisterin über 1500 m, 1989 über 10.000 m.[1]

1992 wurde sie Neunte beim Osaka Women’s Marathon. Bei den Halbmarathon-Weltmeisterschaften in South Shields wurde sie Fünfte und gewann mit der japanischen Mannschaft Gold. Im Jahr darauf folgte einem sechsten Platz in Ōsaka ein vierter Platz und eine Mannschaftssilbermedaille bei der Halbmarathon-WM in Brüssel.

1994 wurde Fünfte in Ōsaka und siegte beim Rotterdam-Marathon. 1995 kam sie beim Nagoya-Marathon auf den 24. Platz.

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. gbrathletics: Japanese Championships