Moritz Müller (Schlagzeuger)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Moritz Müller (* 7. Februar 1985 in Würzburg) ist ein deutscher Schlagzeuger. Er ist Mitglied der Band The Intersphere und außerdem ein gefragter Studio- und Livemusiker.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Moritz Müller wurde in Würzburg in eine musikalische Familie hineingeboren. Schon früh probierte er einige Instrumente aus und entschied sich schließlich für das Schlagzeug. Im Alter von 15 nahm er Schlagzeugstunden bei Jim Evans, später bei Udo Dahmen. Er verließ die Schule nach der Mittleren Reife und besuchte anschließend für ein Jahr die Berufsfachschule für Musik in Dinkelsbühl.[1]

Mit 18 Jahren zog er nach Mannheim und studierte an der dortigen Popakademie. Er gehörte dem allerersten Jahrgang an. Dort gründete er auch seine erste Band Hesslers, die es bis zu Rock am Ring 2007 schafften. Aus dieser Band entwickelte sich die Gruppe The Intersphere, die mit zwei Alben die deutschen Charts erreichte. 2006 gründete er auch die Jazzband Hotlips.[2]

Als Schlagzeuger beteiligte er sich an zahlreichen Tourneen und Alben namhafter Künstler wie Julia Neigel, Moses Pelham, Xavier Naidoo, Bobby Kimball, The Weathergirls und Gianna Nannini.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit The Intersphere

Mit Hotlips

  • 2007: Live at Quasimodo (als Jasper Van't Hof Hotlips, Jaro Medien)

Als Gast- und Sessionmusiker

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Interview und Gear-Chat: Moritz Müller :: bonedo.de. In: bonedo.de - Das Musikerportal. (bonedo.de [abgerufen am 16. Juli 2018]).
  2. Pearl Europe: Biography. Abgerufen am 16. Juli 2018 (nl-NL).