Motta Palousa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Motta Palousa
Motta Palousa, aufgenommen von Crap digls Anghels

Motta Palousa, aufgenommen von Crap digls Anghels

Höhe 2'143,6 m ü. M.
Lage Kanton Graubünden, Schweiz
Gebirge Albula-Alpen
Dominanz 0,22 km → Piz Mitgel
Schartenhöhe 33 m ↓ Scharte Richtung Piz Mitgel, gleich neben Motta Palousa
Koordinaten 765882 / 167832Koordinaten: 46° 38′ 28″ N, 9° 36′ 20″ O; CH1903: 765882 / 167832
Motta Palousa (Kanton Graubünden)
Motta Palousa
Normalweg Über Promastgel
pd2
pd4

Die Motta Palousa (rätoromanisch im Idiom Surmiran motta für „Anhöhe“, „Hügel“, „Kuppe“ und palousa aus dem lateinisch pilosus für „haarig“[1]) ist ein Aussichtspunkt südlich von Surava im Kanton Graubünden in der Schweiz mit einer Höhe von 2'143,6 m ü. M. Die Motta Palousa bildet das nordwestliche Ende der Bergkette der Bergüner Stöcke und bietet eine umfassende Aussicht über das Schin, das Domleschg, die Lenzerheide und das Albulatal bis nach Davos Monstein.

Lage und Umgebung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Motta Palousa gehört zu den Bergüner Stöcken, einer Untergruppe der Albula-Alpen. Sie trennt das nördlich gelegene Albulatal vom südwestlich gelegenen Oberhalbstein. Die Gemeindegrenze zwischen Albula/Alvra und Surses verläuft über die Motta Palousa.

Die Motta Palousa liegt mitten im Parc Ela, einem im Jahr 2006 eröffneten 600 Quadratkilometer grossen Naturpark.

Talorte sind Surava, Alvaneu, Cunter und Tiefencastel. Häufiger Ausgangspunkt ist Promastgel.

Routen zum Gipfel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wegweiser auf der Motta Palousa.

Über Promastgel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Normalroute

  • Ausgangspunkt: Cunter (1'182 m) oder Promastgel (1'689 m)
  • Route: Cunter, Promastgel, Uigls
  • Als Wanderweg weiss-rot-weiss markiert
  • Schwierigkeit: B
  • Zeitaufwand: 3 Stunden von Cunter oder 1¾ Stunden von Promastgel
  • Bemerkung: Der Parkplatz knapp unterhalb von Promastgel auf 1'625 m ü. M. ist von Cunter aus via La Vischnanchetta, Muntschect Dafora erreichbar.

Über Spinatscha[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ausgangspunkt: Savognin (1'207 m) oder Plang la Curvanera (1'844 m)
  • Route: Savognin, Soras, Plang la Curvanera, Spinatscha, Uigls
  • Als Wanderweg weiss-rot-weiss markiert
  • Schwierigkeit: EB
  • Zeitaufwand: 3¾ Stunden von Savognin oder 1¾ Stunden von Plang la Curvanera
  • Bemerkung: Zum Parkplatz Plang la Curvanera (1'893 m ü. M.) führt ein Strässchen von Savognin aus via Tussagn. Ein Wanderbus fährt jeweils Mittwochs von Savognin nach Plang la Curvanera[2].

Über Aclas[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ausgangspunkt: Surava (904 m) oder Aclas (1'457 m)
  • Route: Surava, Aclas, Alp Ozur
  • Als Wanderweg weiss-rot-weiss markiert
  • Schwierigkeit: B
  • Zeitaufwand: 4 Stunden von Surava oder 2¼ Stunden von Aclas

Über Alp Era[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ausgangspunkt: Alvaneu Bad (957 m)
  • Route: Alvaneu Bad, Schaftobel, Alp Era, Alp Ozur
  • Als Wanderweg weiss-rot-weiss markiert
  • Schwierigkeit: EB
  • Zeitaufwand: 4¾ Stunden

Panorama[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

360°-Panorama von Motta Palousa

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Landeskarte der Schweiz, Blatt 1236 Savognin, 1:25000, Bundesamt für Landestopographie, Ausgabe 2003

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Motta Palousa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Andrea Schorta: Wie der Berg zu seinem Namen kam. Kleines Rätisches Namenbuch mit zweieinhalbtausend geographischen Namen Graubündens. Terra Grischuna Verlag, Chur und Bottmingen/Basel 1988, ISBN 3-7298-1047-2, S. 111.
  2. Fahrplan Bike- & Wanderbus auf der Webseite der Ferienregion Savognin Bivio Albula, abgerufen am 9. August 2016