Mylan (Unternehmen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Mylan Laboratories)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mylan N.V.
Logo
Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011031208
Gründung 1961
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Heather Bresch (CEO)
Robert J. Coury (Executive Chairman)
Mitarbeiter 35.000 (31. Dezember 2015)[1]
Umsatz 11,077 Mrd. USD (2016)[1]
Branche Pharmazie
Website www.mylan.com

Mylan ist ein niederländisches Arzneimittelunternehmen mit Hauptsitz in Amsterdam[2] und operativer Hauptzentrale in Hatfield im Vereinigten Königreich.[3]

Mylan wurde 1961 vom serbischstämmigen Milan Puškar (1934–2011) sowie vom italienischstämmigen Don Panoz (* 1935) unter dem Namen Milan Pharmaceuticals in White Sulphur Springs (West Virginia) gegründet und 1972 in Mylan umbenannt.

Nach eigenen Angaben beschäftigt Mylan weltweit knapp 35.000 Mitarbeiter und erzielte 2015 einen Jahresumsatz von 9,4 Milliarden US-Dollar. Die Firma erlangte 2007 erstmals in Deutschland Bedeutung durch den Erwerb des Generikageschäfts der Merck KGaA, Darmstadt. Seit diesem Zeitpunkt ist Mylan neben Firmen wie der Hexal AG, Ratiopharm, Sandoz und Stada einer der bedeutendsten Zulassungsinhaber für generische Arzneimittel in Deutschland, wo das Unternehmen unter der Bezeichnung Mylan dura GmbH (vormals Merck dura GmbH) am Markt auftritt.

Mitte 2014 übernahm Mylan den Geschäftsbereich Spezial- und Markengenerika für Märkte außerhalb der USA von Abbott Laboratories für 5,3 Milliarden US-Dollar in Aktien von Mylan. Anfang 2015 verlegte das Unternehmen seinen Sitz von Canonsburg, Pennsylvania nach Amsterdam. Die operative Hauptzentrale wurde zunächst nach Potters Bar verlegt, später nach Hatfield.[2]

Das Unternehmen ist an der NASDAQ sowie seit dem 4. November 2015 auch an der Tel Aviv Stock Exchange[4] gelistet und in den Aktienindizes S&P 500 und NASDAQ 100 enthalten.

Anfang April 2015 kündigte Mylan an, dass es seinen irischen Konkurrenten Perrigo für 28,9 Milliarden US-Dollar übernehmen möchte.[5] Am 24. April 2015 erhöhte Mylan sein Angebot auf 31,27 Milliarden US-Dollar, was jedoch von Perrigo erneut als zu niedrig abgelehnt wurde.[6] Am 29. April 2015 stockte Mylan sein Angebot abermals auf 33 Milliarden US-Dollar mit einem höheren Baranteil auf.[7]

Am 21. April 2015 kündigte der israelische Generikakonzern Teva Pharmaceutical Industries an, dass er Mylan für 40,1 Milliarden US-Dollar (das entspricht 82 Dollar je Aktie) in einer feindlichen Übernahme übernehmen werde. Rund 50 Prozent des Kaufpreises sollten in bar, der Rest in Aktien der Teva gezahlt werden.[8][9][10] Voraussetzung für das Angebot sei allerdings das Scheitern der Übernahme von Perrigo durch Mylan.[11] Im Juli 2015 beendete Teva seine Übernahmeabsichten, nachdem Mylan erfolgreich mit einer Giftpille dagegen vorgegangen ist.[12]

Am 20. Juli 2016 genehmigte die EU-Kommission die Übernahme der schwedischen MEDA-Gruppe (mitsamt ihren Tochterfirmen, darunter Rottapharm Madaus) durch Mylan.

Im September 2016 musste CEO Heather Bresch vor Vertretern des US-Kongresses auftreten, um die Preispolitik des Unternehmens für Adrenalin-Fertigspritzen (EpiPens) in den USA zu rechtfertigen. Das Medikament war 2007 von Mylan eingekauft worden und der Verkaufspreis für ein Doppelpack hatte sich seit dem von 100 US-Dollar auf 600 US-Dollar erhöht.[13]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mylan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Mylan: Annual Report 2016. Abgerufen am 2. März 2017 (PDF, englisch).
  2. a b Summary of MYLAN INC. - Yahoo! Finance. In: yahoo.com.
  3. Contact – Mylan. In: mylan.com.
  4. http://www.mondovisione.com/media-and-resources/news/mylan-management-celebrated-its-dual-listing-at-the-tel-aviv-stock-exchange-by-t/
  5. Neuer Milliardendeal – Stada-Konkurrent Mylan wirft Auge auf irische Perrigo (Memento vom 19. April 2015 im Internet Archive)
  6. Reuters: Pharmabranche im Übernahmefieber: Teva will Mylan, Mylan will Perrigo. In: handelsblatt.com. 24. April 2015.
  7. FOCUS Online: Unternehmen: Pharmakonzern Mylan will Perrigo mit mehr Bargeld zu Übernahme bewegen. In: FOCUS Online. 29. April 2015.
  8. Jonathan D. Rockoff And Dana Mattioli: Teva Offers to Buy Mylan for $40 Billion. In: WSJ. 22. April 2015.
  9. Teva Makes $40 Billion Unsolicited Takeover Bid for Mylan. In: Bloomberg.com. 21. April 2015.
  10. Teva Proposes to Acquire Mylan for $82.00 Per Share in Cash and Stock. In: businesswire.com. 21. April 2015.
  11. Reuters: Übernahmeangebot: Perrigo lehnt Mylan-Offerte ab. In: handelsblatt.com. 21. April 2015.
  12. Teva Snaps Up Allergan’s Generics Arm, Dumping Mylan. In: Bloomberg.com. 27. Juli 2015.
  13. Carolyn Y. Johnson: "Lawmakers grill Mylan CEO over EpiPen price hikes" Washington Post vom 22. September 2016