NGC 1144

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 1144
{{{Kartentext}}}
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops von dem wechselwirkenden Galaxienpaar Arp 118, das aus NGC 1141 (rechts, oben) und NGC 1144 (links, unten) besteht.
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops von dem wechselwirkenden Galaxienpaar Arp 118, das aus NGC 1141 (rechts, oben) und NGC 1144 (links, unten) besteht.
DSS-Bild von NGC 1144
Sternbild Walfisch
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 02h 55m 12,2s[1]
Deklination -00° 11′ 01″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ S pec (Ring B) Sy2  [1][2]
Helligkeit (visuell) 12,8 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 13,8 mag [2]
Winkel­ausdehnung 0,9′ × 0,5′ [2]
Positionswinkel 130° [2]
Flächen­helligkeit 11,8 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0,028847 ± 0,000047  [1]
Radial­geschwin­digkeit 8648 ± 14 km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(386 ± 27) · 106 Lj
(118,5 ± 8,3) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung Édouard Stephan,
Albert Marth
Entdeckungsdatum 17. November 1876,
5. Oktober 1864
Katalogbezeichnungen
NGC 1144 • UGC 2389 • PGC 11012 • CGCG 398-46 • MCG +00-08-048 • IRAS 02526-0023 • 2MASX J02551226-0011018 • Arp 118 • Mrk 1504 • VV 331a • GC 5289 • GC 5290 • KCPG 83B
Aladin previewer

NGC 1144 ist eine Seyfert-Galaxie im Sternbild Walfisch. Sie interagiert heftig mit der nur 20 kpc von ihr entfernten Galaxie NGC 1141, was eine besondere Kinematik hervorruft, die zu einer stark verzerrten Spiralstruktur führt. Die wechselwirkenden Galaxien sind im Atlas of Peculiar Galaxies als Arp 118 aufgeführt.[3] Halton Arp gliederte seinen Katalog ungewöhnlicher Galaxien nach rein morphologischen Kriterien in Gruppen. Diese Galaxie gehört zu der Klasse Elliptischer Galaxien nahe bei Spiralgalaxien und diese störend (Arp-Katalog).

Der Eintrag mit der Nummer 1144 im New General Catalogue (NGC) geht auf eine Beobachtung des französischen Astronomen Édouard Stephan aus dem Jahre 1876 mit einem 31,5-Zoll-Teleskop zurück. Höchstwahrscheinlich war es auch diese Galaxie, die zum Eintrag NGC 1142 führte, der auf eine Beobachtung durch Albert Marth mit einem 48 Zoll durchmessenden Spiegelteleskop anfangs Oktober 1864 zurückgeht.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: NGC 1142 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jeff Kanipe und Dennis Webb: The Arp Atlas of Peculiar Galaxies – A Chronicle and Observer´s Guide, Richmond 2006, ISBN 978-0-943396-76-7

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e f SEDS: NGC 1142
  3. Bransford, M. A.; Appleton, P. N.; McCain, C. F.; Freeman, K. C.: The H I and Ionized Gas Disk of the Seyfert Galaxy NGC 1144=Arp 118: A Violently Interacting Galaxy with Peculiar Kinematics, bibcode:1999ApJ...525..153B
  4. Seligman