NGC 1974

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Offener Sternhaufen und Nebel
NGC 1974
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
Sternbild Schwertfisch
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 05h 27m 59,0s [1]
Deklination -67° 25′ 27″ [1]
Weitere Daten
Helligkeit (visuell)

9 mag [2]

Winkelausdehnung

1,2′ [2]

Zugehörigkeit

Große Magellansche Wolke

Geschichte
Entdeckung

James Dunlop

Datum der Entdeckung

6. November 1826

Katalogbezeichnungen
NGC 1974• NGC 1991 • 2MASX J05275898-6725271 • IRAS 05280-6727 • ESO 085-SC089 • GC 1178 • h 2877
Aladin previewer

NGC 1974 ist ein offener Sternhaufen und Emissionsnebel in der Großen Magellanschen Wolke im Sternbild Schwertfisch. NGC 1974 hat eine Winkelausdehnung von 1,7′ und eine scheinbare Helligkeit von 9 mag. Der Sternhaufen wurde im Jahre 1826 von James Dunlop entdeckt und wurde als NGC 1974 in den New General Catalogue aufgenommen. Der Astronom John Herschel beobachtete dieses Objekt am 2. Januar 1837 ebenfalls, was zum Eintrag NGC 1991 führte.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b SEDS: NGC 1974
  3. Seligman