NGC 1954

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 1954
{{{Kartentext}}}
NGC 1954 DSS.jpg
AladinLite
Sternbild Hase
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 05h 32m 48,3s[1]
Deklination -14° 03′ 44″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SA(rs)bc  [1]
Helligkeit (visuell) 11,8 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 12,4 mag [2]
Winkel­ausdehnung 4,2′ × 2,2′ [2]
Positionswinkel 150° [2]
Flächen­helligkeit 14,1 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0,010441 ± 0,000017  [1]
Radial­geschwin­digkeit (3130 ± 5) km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(134 ± 9) · 106 Lj
(41,0 ± 2,9) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung William Herschel
Entdeckungsdatum 14. Dezember 1786
Katalogbezeichnungen
NGC 1954 • PGC 17422 • MCG -02-15-003 • IRAS 05305-1405 • 2MASX J05324835-1403460 • GC 1160 • H III 590 • h 2853 • HIPASS J0532-14 • LDCE 398 NED002

NGC 1954 ist eine Spiralgalaxie vom Hubble-Typ Sbc im Sternbild Hase nördlich der Ekliptik. Sie ist schätzungsweise 134 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 170.000 Lj. Möglicherweise bildet NGC 1954 mit NGC 1957 und IC 2132 eine Gruppe.

Die Supernovae SN 2010ko und SN 2011fi wurden in dieser Galaxie beobachtet.[3]

Das Objekt wurde am 14. Dezember 1786 von Sir William Herschel entdeckt.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e SEDS: NGC 1954
  3. Simbad Supernova
  4. Seligman