NGC 7320

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Galaxie
NGC 7320
Falschfarben-Aufnahme von Stephans Quintett aufgenommen vom Spitzer-Weltraumteleskop. Am rechten Rand befindet sich NGC 7317, etwas rechts der Bildmitte die beiden Galaxien NGC 7318A (rechts) und NGC 7318B (links), oberhalb links der Bildmitte NGC 7319 und unterhalb links der Bildmitte NGC 7320.
DSS-Bild von NGC 7320
Sternbild Pegasus
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 22h 36m 03,4s[1]
Deklination +33° 56′ 53,2″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SA(s)d HII  [1]
Helligkeit (visuell) +12,5 mag [2]
Helligkeit (B-Band) +13,2 mag [2]
Winkel­ausdehnung 2,2′ × 1,1′ [1]
Flächen­helligkeit 13,3 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit NGC-7331-Gruppe?  
Rotverschiebung (+2.622 ± 67) ⋅ 10-6  [1]
Radial­geschwin­digkeit (+786 ± 20) km/s  [1]
Geschichte
Entdeckung É. J.-M. Stephan
Entdeckungsdatum 23. September 1876
Katalogbezeichnungen
NGC 7320 • UGC 12101 • PGC 69270 • CGCG 514-63 • MCG +6-49-42 • Arp 319 • HCG 92A • VV 288 • GC 6064 • Holm 792A
Aladin previewer

NGC 7320 ist eine Spiralgalaxie im Sternbild Pegasus, die etwa 35 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt ist. Ursprünglich wurde NGC 7320 zu Stephans Quintett gerechnet, tatsächlich ist sie jedoch eine Galaxie im Vordergrund, die zur NGC-7331-Gruppe gehören könnte. NGC 7320 wurde am 23. September 1876 vom französischen Astronomen Édouard Jean-Marie Stephan entdeckt.

Siehe auch[Bearbeiten]

NGC 7320C

NGC 6207 Aufnahme aus einer Amateursternwarte


Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d NASA/IPAC Extragalactic Database
  2. a b c SEDS